Sie sind hier: Startseite Forschung Auszeichnungen

Preisträgerinnen und Preisträger

 

im-ueberblick.jpgPreisträgerin des Paul-Clemen-Preis 2016:
Dr. Cornelia Kirschbaum

Copyright: Guido Schiefer



Clemen Nr 05.jpg

Preisträger_innen des Initiativpreis der Universitätsgesellschaft 2016: Studentisches Engagement für das Paul-Clemen-Museum

Copyright: Jean-Luc Ikelle-Matiba / Kunsthistorisches Institut

im-ueberblick.jpg
Preisträger_innen des Initiativpreis der Universitätsgesellschaft 2013:
Werkstatt Baukultur



Copyright: Volker Lannert / Universität Bonn

 

 

 

Hier finden Sie eine Übersicht der Preise und Preisträgerinnen und Preisträger seit 2010:

Lempertz-Preis

Der mit 5.000 Euro dotierte Lempertz-Preis wird alle zwei Jahre vom Kölner Kunsthaus Lempertz vergeben. Gewürdigt werden mit dem Preis Dissertationen, die sich Themen des Kunsthandels, des Kunsthandwerks oder den Mechanismen zwischen Kunstproduktion und Markt widmen. Die Auswahlkommission besteht aus den fünf hauptamtlichen Professoren des Instituts.

Jahr

Preisträger_in

Titel der Arbeit

Betreuer_in

2016 Dr. Alexander Ditsche "Klingende Wasser" Hydropneumatische Musik- und Geräuschautomaten in der europäischen Gartenkunst Prof. Dr. Roland Kanz
2014 Dr. Rudolf Rieger "Adam von Bartsch (1757-1821)
Das druckgraphische Oeuvre unter Berücksichtigung der Reproduktionsgraphik nach Handzeichnungen"
Prof. Dr. Heinrich-Josef Klein
2012 Dr. des. Johanna Lohff "Malerei auf Stein. Kunst- und Naturtheorie am Beispiel Antonio Tempestas und seiner Zeitgenossen" Prof. Dr. Roland Kanz
2010 Dr. des. Kirsten Lee Bierbaum "Die Ausstattung des Lateranbaptisteriums S. Giovanni in Fonte unter Urban VIII." Prof. Dr. Roland Kanz

Paul-Clemen-Preis

Der mit 10.000 Euro dotierte Paul-Clemen-Preis — benannt nach dem ehemaligen Provinzialkonservator der Denkmalpflege im Rheinland und Direktor des Bonner Kunsthistorischen Instituts — wird jährlich vom Landschaftsverband Rheinland vergeben. Ausgezeichnet werden Forschungen zur Kunstgeschichte im Rheinland. Die Jury besteht neben dem satzungsgemäßen Bonner Vorsitz aus den vorschlagsberechtigten Lehrstuhlinhabern der kunsthistorischen Institute in Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln.

Jahr

Preisträger_in

Titel der Arbeit

Betreuer_in

2016 Dr. Cornelia Kirschbaum "Wohnbauten des Hofadels in der kurkölnischen Residenzstadt Bonn im 17. und 18. Jahrhundert" Prof. Dr. Georg Satzinger
2014 Dr. Vanessa Krohn "Pietas Bavarica am Rhein. Die kirchliche Bau- und Ausstattungstätigkeit im Erzbistum Köln unter den wittelsbachischen Kurfürsten, insbesondere Joseph Clemens und Clemens August von Bayern (rg. 1688-1761)." Prof. Dr. Georg Satzinger
2013 Dr. des. Katja Mikolajczak "Der Maler Jakob Götzenberg (1802-1866). Leben und Werk" Prof. Dr. Georg Satzinger
2012 Dr. des. Birgit Kastner "Die Sakralbauten des Architekten Karl Band (1900-1995)" Prof. Dr. Hiltrud Kier
2011 Dr. des. Martin Bredenbeck "Die Zukunft von Sakralbauten im Rheinland (Rhein/Ruhr/Mosel)" Prof. Dr. Hiltrud Kier

Stiftung Doktorhut und Allgemeiner Stiftungsfonds

Die Stiftung Doktorhut und der Allgemeine Stiftungsfonds stellt ausgewählten Bonner Doktorand_innen der Kunstgeschichte jährlich Reisestipendien zur Verfügung, um auswärtige Forschungsaufenthalte zu finanzieren.

Jahr

Preisträger_in

Titel der Arbeit

Reiseziel

Betreuer_in

2016 Till Bender Die barocken Kanzeln Süddeutschlands München Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet
Franz Kiechle Studien zum Andachtsbild in der Skulptur der frühen Neuzeit Braunschweig Prof. Dr. Georg Satzinger
Renate Voget Progression und Tradition. Rom und die deutschen Avantgarden im frühen
20. Jahrhundert
Italien Prof. Dr. Roland Kanz
2015 Olga Isaeva „Avantgarde“ in Japan – Dekonstruktion und Dezentrierung Japan Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet
Steffen Kremer Von den wapen. Studien zur Heraldik in der profanen Wandmalerei des 15. und 16. Jahrhunderts Italien (Südtirol) Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck
Robert Woitschützke Le Corbusier und das Muséé à Croissance illimitée:
Ahmedabad, Chandigarh, Tokyo
Indien Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet

Ulrich-Weidner-Preis

Der Ulrich-Weidner-Preis erinnert an den Bonner Kunstgeschichtsstudenten Ulrich Weidner (1957–1980), der beim Klettern in den Dolomiten tödlich verunglückte. Der Preis, der sich aus den Zinserträgen eines Stiftungsvermögens von 30.000 Euro speist, wird alle zwei Jahre für eine herausragende Bonner Dissertation vergeben. Die Auswahlkommission besteht aus den fünf hauptamtlichen Professoren des Instituts.

Jahr

Preisträger_in

 Titel der Arbeit

Betreuer_in

2014

Dr. Stefan Bodemann

"Der musizierende und tanzende David in der italienischen Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts."

Prof. Dr. Georg Satzinger

2012

Dr. des. Katja Mikolajczak

"Der Maler Jakob Götzenberg (1802-1866). Leben und Werk"

Prof. Dr. Georg Satzinger

2010

Dr. des. Petra Kissling-Koch

"Macht (T)räume. Ken Adam und James-Bond-Filme"

Prof. Dr. Hiltrud Kier

Initiativpreis der Universitätsgesellschaft

Mit der jährlichen Vergabe des Initiativ-Preises honoriert die Universitätsgesellschaft Bonn studentisches Engagement mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Ausgezeichnet werden insbesondere Personen oder Personengruppen, die anderen Studierenden in bestimmten Situationen ihres Studiums helfen, die auf auszeichnungswürdige Art und Weise den Kontakt zwischen Studierenden und Arbeitswelt herstellen,
die durch ihr Engagement zum Dialog zwischen Universität und Öffentlichkeit beitragen und die im Rahmen der auszeichnungswürdigen Initiative unentgeltlich und uneigennützig für ihr Studium tätig sind.

Jahr

Ausgezeichnetes Engagement einer studentischen Gruppe

Mentorat

2016

Neueinrichtung der Italienischen Abteilung des Paul-Clemen-Museums im Kunsthistorischen Institut. Beteiligte Studierende und Doktorand_innen:
Larissa Weiler, Franz Kiechle, Elisabeth Mollenhauer, Christoph Orth und Cordula Steidle

Prof. Dr. Georg Satzinger
2013

Werkstatt Baukultur. Beteiligte Studierende und Doktorand_innen: Nicole Augustin, Sebastian Bank, Daniela Bennewitz, Martin Bredenbeck,
Nataliya Demir-Karbouskaya, Malte Guttek, Philipp Huntscha, Tamara Kapusta, Wolfgang Kirschbaum, Tamara Klein, Alexander Kleinschrodt, Irene Lange, Rebekka Magis, Max Meier, Constanze Moneke, Martin Neubacher und Vanessa Wagemann

Prof. Dr. Hiltrud Kier

Lehrpreis der Universität Bonn

Die Universität Bonn zeichnet sehr gute professorale Lehre bzw. besondere Verdienste um die Lehre mit Lehrpreisen im Rahmen des Universitätsfestes aus. Die Benennung der Preisträger erfolgt durch die Fakultäten; voraus gehen fakultätsinterne Nominierungen auf der Basis studentischer Lehrevaluationen oder durch Gremien unter wesentlicher Beteiligung der Studierenden.

Jahr

Ausgezeichnete Professorin oder Professor

2015 Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck
2011 Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet

 


Die aktuellen Ausschreibungen entnehmen Sie bitte den Meldungen auf unserer Homepage oder den Aushängen im Institut.

Artikelaktionen