Sie sind hier: Startseite Institut Personen Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck

Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck

Kontakt:

 


Forschungsprofil

Der Kunstgeschichte vom Früh- bis zum Spätmittelalter – teils bis in die Frühe Neuzeit – widmet sich mein Forschungsinteresse.

Einen Schwerpunkt bildet die romanische und hochmittelalterliche Buch- und Monumentalmalerei, wobei die aktuellen Forschungen insbesondere dem Text-Bild-Verhältnis und dem Umgang von Klerikereliten mit Bildern/Schemabildern gelten.

Das bis Feb. 2018 laufende Verbundprojekt „Innovation und Tradition. Objekte und Eliten in Hildesheim, 1130–1250“ (finanziert vom BMBF) widmet sich der Erforschung des Entstehungs- und Wirkungskontexts solcher Bildfindungen. Am Beispiel der Monumentalmalereien des Doms und von St. Michael in Hildesheim sollen in zwei Teilprojekten unter meiner Leitung und Beteiligung, neue Erkenntnisse über die Entwicklung von Bildverständnis und -gebrauch bei Klerikereliten gewonnen werden.

Ein weiteres Spezialgebiet besteht in der profanen Kunst, wobei insbesondere die Wandmalereien einen dynamischen, von vielen Neuentdeckungen gekennzeichneten Forschungsgegenstand bieten, den ich auf die Gemeinsamkeiten der auf den ersten Blick thematisch recht unterschiedlichen Werke hin befrage (Habilitationsschrift "Bilder für Wirt, Wirtin und Gast. Studien zur profanen Wandmalerei von 1200 bis 1500" im Druck).  Mit diesem Bereich beschäftigt sich auch das bis Mitte 2020 laufende Teilprojekt 21 „Der König als Gast – Haus und Herrschaft in der profanen Wandmalerei“ des von der DFG zum 1. Juli 2016 neu eingerichteten SFB 1167 „Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive“, vgl. www.sfb1167.uni-bonn.de.

Im Hinblick auf diese faszinierende Epoche finden zudem die Vielfalt der Schatzkunst, die christliche und profane Ikonographie sowie die Geschichte der Erforschung- und Musealisierung mittelalterlicher Werke auch in der Lehre reiche Berücksichtigung.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Buch- und Wandmalerei des Hoch- und Spätmittelalters
  • Profane und christliche Ikonographie
  • Schatzkunst des Hoch- und Spätmittelalters
  • Schrift und Bild im Mittelalter
  • Geschichte der Kunstgeschichte des Mittelalters

 

Kurzbiographie

  • Jahrgang 1964
  • Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie, Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte und Philosophie in Göttingen und München
  • Grundförderung und Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes, dazwischen Stipendium der Dr. Günther Findel-Stiftung zur Förderung der Wissenschaften an der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel,
  • Promotion 1998 in Göttingen, danach Forschungsstipendiat des Landes Niedersachsen am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München und Postdoktorandenstipendiat beim Graduiertenkolleg "Kirche und Gesellschaft im Hl. Römischen Reich des 15. und 16. Jahrhunderts" der Universität Göttingen
  • 2000-2006 Wissenschaftlicher Assistent Kunstwissenschaft an der Kunsthochschule Kassel in der Universität Kassel
  • Sommersemester 2004 Vertretung einer C3-Professur für mittelalterliche Kunstgeschichte an der Universität Osnabrück
  • 2006 in Kassel Habilitation mit der Schrift "Bilder für wirt, wirtin und gast. Studien zur profanen Wandmalerei von 1200 bis 1500." (Druck in Vorbereitung)
  • Wintersemester 2006/07-Wintersemester 2007/08 Vertretung einer Hochschuldozentur für Kunstgeschichte an der Technischen Universität Dresden
  • seit 1.4.2008 Professor für Kunstgeschichte unter besonderer Berücksichtigung des Mittelalters an der Universität Bonn
  • seit 2011:
    • Leiter der Sektion Kunstgeschichte der Görres-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft
    • Fachvertreter für Kunstgeschichte im Beirat des Mediävistenverbandes e.V.
  • Seit 2013: Leiter des neu gegründeten Paul Clemen-Museums des Kunsthistorischen Instituts der Universität

 

Drittmittelprojekte

  • Teilprojekt 21 „Der König als Gast – Haus und Herrschaft in der profanen Wandmalerei“ des von der DFG zum 1. Juli 2016 neu eingerichteten SFB 1167 „Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive“ 
  • Teilprojekte 2 und 3 Tradition und Innovation in der Monumentalmalerei von Dom (Teilprojekt 2) und von St. Michael (Teilprojekt 3) vor dem Hintergrund der Entwicklung von Bildverständnis und Bildgebrauch bei den Hildesheimer Klerikereliten des Hochmittelalters des Verbundprojektes „Innovation und Tradition. Objekte und Eliten in Hildesheim, 1130-1250“, Laufzeit 1. März 2015- 28. Februar 2018, finanziert vom BMBF 
  • Wissenschaftliche Hilfskraft für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Mittelalter-Großausstellung Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster 1.3.2015-31.7.2017, finanziert durch die Renate König-Stiftung
     

Aktuelle Vorträge

  • 28.-29. Juni 2017: Musterbücher: Von buchbezogener Nutzung zur freier Verwendung, im Rahmen des Kolloquiums EUROPÄISCHE BILD- UND BUCHKULTUR IM 13. JAHRHUNDERT am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien
  • 8. Juli 2017: Zisterziensisches Kunstverständnis: zur Buch- und Glasmalerei der Zisterzienser, im Rahmen der offenen Akademietagung der Thomas Morus Akademie Bensberg mit dem LVR-LandesMuseum Bonn in Bonn
  • 13. Juli 2017: Bernhard von Clairvaux und das Bild- und Kunstverständnis bei den Zisterziensern, am Siebengebirgsmuseum Königswinter
  • 24. Juli 2017: Zum Einsatz von Schrift in der Buchmalerei liturgischer Prachthandschriften vom 10.-13. Jahrhundert, Vortrag im Rahmen des Arbeitstreffens AG 1 "Schrift und Bild" des SFB 933 MATERIALE TEXTKULTUREN. MATERIALITÄT UND PRÄSENZ DES GESCHRIEBENEN IN NON-TYPOGRAPHISCHEN GESELLSCHAFTEN in Heidelberg
  • 25.-27. September 2017: Bischof Bernward von Hildesheim und sein Umgang mit Bild und Schrift, im Rahmen der Tagung INSCHRIFT – ABSCHRIFT – TRUGSCHRIFT. BILD- UND SCHRIFTINFORMATIONEN ALS MITTEL DER LEGITIMATION UND AKZEPTANZ VON ZAHLUNGSMITTELN IN VORMODERNEN GESELLSCHAFTEN an der Universität Osnabrück
  • 7. März 2018: Ein „Kunstkloster“ im Hochmittelalter. Helmarshausen und seine Werkstätten im 12. Jahrhundert, Vortrag im Kloster Bursfelde
     

Publikationen

Monographien

  • Das Speyerer Evangelistar. Codex Bruchsal 1, Badische Landesbibliothek, Karlsruhe, Kommentar zur Faksimile-Edition (mit einem Beitrag von Ute Obhof), Luzern 2012.
  • Das Mainzer Evangeliar. Strahlende Bilder-Worte in Gold, Regensburg 2007 (zugleich Kommentarband zum Faksimile des Mainzer Evangeliars, Aschaffenburg, Hofbibliothek, Ms. 13, Luzern 2007, Ausstellungskatalog für Ausstellungen in Mainz und Aschaffenburg 2007).
  • Das Goldene Hildesheimer Kalendarium als Denkmal der sächsischen Buchkunst des Hochmittelalters, in: Goldenes Hildesheimer Kalendarium. Faksimile der Handschrift Cod. Guelf. 13. Aug. 2° der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Kommentarband, Stuttgart 2003 (spanische Ausgabe: Calendario dorado de Hildesheim: facsímil del manuscrito Cod. Guelf. 13 Aug. 2° de la Biblioteca de Wolfenbüttel del Duque Augusto, traducción del alemán Marta Díaz, Madrid 2004).
  • Der Elisabethpsalter in Cividale del Friuli. Buchmalerei für den Thüringer Landgrafenhof zu Beginn des 13. Jahrhunderts (Denkmäler deutscher Kunst, hg. vom Deutschen Verein für Kunstwissenschaft), Berlin 2001, zugleich Diss. Phil. Göttingen 1998.

 

Herausgeberschriften

  • Die Zisterzienser im Mittelalter, hg. von Georg Mölich, Norbert Nussbaum und Harald Wolter-von dem Knesebeck, Köln, Weimar, Wien, 2017
  • Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster. Kat. Ausst. Bonn 2017, hg. von Gabriele Uelsberg als Direktorin des LVR-LandesMuseum, Lothar Altringer, Georg Mölich, Norbert Nussbaum und Harald Wolter-von dem Knesebeck, Darmstadt 2017
  • Die Königserhebung Friedrichs des Schönen im Jahr 1314. Krönung, Krieg und Kompromiss, hg. zusammen mit Matthias Becher, unter Mitarbeit von Kim Alings und Christine Beyer, Köln, Weimar, Wien 2017.
  • Paul Clemens Erbe. Das Kunsthistorische Institut der Universität Bonn. Zur Feier der Gründung der 'Vereinigung von Freunden' des Kunsthistorischen Instituts im Jahre 1914, Berlin, München 2014.
  • Die Wandmalereien im Braunschweiger Dom St. Blasii (zusammen mit Joachim Hempel), Regensburg 2014. Besprechung:
    URL: http://www.arthistoricum.net/kunstform/rezension/ausgabe/2015/7/22933/
  • ab 2013 im Editorial Board der Studia Sinaitica, hg. von Ludwig Morenz, Berlin 2014.
  • ab 2009 Mitherausgeber der Reihe Eikoniká. Kunstwissenschaftliche Beiträge, (bisher drei Bände, vierter in Druck), Regensburg.
  • NOBILIS ARTE MANUS. Festschrift zum 70. Geburtstag von Antje Middeldorf Kosegarten, hg. von Bruno Klein und Harald Wolter - von dem Knesebeck, Dresden, Kassel 2002.

 

Aufsätze

  • Einführung, zu: Luther-Rezeption in den Künsten (zusammen mit G. Ulrich Großmann), in: Luther und die Deutschen, Kat. Ausst. Eisenach 2017, Petersberg 2017, S. 336-338
  • Bernhard von Clairvaux und das Bild- und Kunstverständnis bei den Zisterziensern, in: Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster. Kat. Ausst. Bonn 2017, hg. von Gabriele Uelsberg als Direktorin des LVR-LandesMuseum, Lothar Altringer, Georg Mölich, Norbert Nussbaum und Harald Wolter-von dem Knesebeck, Darmstadt 2017, S. 100-113
  • Niedersachsen am Rhein – Zur Rezeption des Goslarer Rathausevangeliars am Bonner Münster, in: Capriccio & Architektur. Das Spiel mit der Architektur/Sonderbares zur Baukunst. Festschrift für Bruno Klein, hg. von Stefan Bürger und Ludwig Kallweit, Berlin/München 2017, S. 145-151.
  • Secular Iconography, in: The Routledge Companion to Medieval Iconography, ed. by Colum Hourihane, London and New York 2017, S. 251-266.
  • Kunstwerke aus dem Umkreis Friedrichs des Schönen, in: Die Königserhebung Friedrichs des Schönen im Jahr 1314. Krönung, Krieg und Kompromiss, hg. von Matthias Becher und
    Harald Wolter-von dem Knesebeck, unter Mitarbeit von Kim Alings und Christine Beyer, Köln, Weimar, Wien 2017, S. 303-343, Taf. 7-37 auf den S. 196-208.
  • Die Wandmalereien auf der Gamburg und ihr Bildprogramm im Kontext der profanen Wandmalerei des Mittelalters, in: Repräsentation und Erinnerung. Herrschaft, Literatur und Architektur im Hohen Mittelalter an Main und Tauber, hg. von Peter Rückert und Monika Schaupp in Verbindung mit Goswin von Mallinckrodt, Stuttgart 2016, S. 179-203.
  • Faltbilder als Form der Ordnungs- und Sinnstiftung im Kostbaren Evangeliar Bischof Bernwards von Hildesheim, in: Klappeffekte. Faltbare Bildträger in der Vormoderne, hg. von David Ganz und Marius Rimmele (Reimer Bild + Bild, Bd. 4), Berlin 2016, S. 161-183, Farbtaf. I auf S. 393.
  • Mittelbare Partizipation am Kreuzzug. Nord- und mitteldeutsche Bildzeugnisse nach dem Fall Jerusalems 1187, in: Das Mittelalter 21.1 (2016): Kreuzzug und Gender, hg. von Ingrid Baumgärtner und Melanie Panse, S. 61-82.
  • Liturgische Prachthandschriften der Romanik in Köln – Schätze für Liturgie, Memoria und Status, in: Colonia Romanica 30 (2015), S. 72-92.
  • Die Bedeutung des Themenkreises „Haus“ in der profanen Wandmalerei des Spätmittelalters für die Genese der Genremalerei, in: Peiraikos‘ Erben. Die Genese der Genremalerei bis 1550, hg. von Birgit Ulrike Münch und Jürgen Müller unter Mitarbeit von Elsa Oßwald (Trierer beiträge zu den historischen Kulturwissenschaften, 14), S. 267-295, Farbtaf. 17-21.
  • Kunsthistorische Beschreibung und Betrachtung des Codex Gisle, in: Der Codex Gisle, Ma 101, Bistumsarchiv, Osnabrück. Kommentar zur Faksimile-Edition. Mit Beiträgen von Beate Braun-Niehr, Fabian Kolb, Hermann Queckenstedt, Harald Wolter-von dem Knesebeck, Luzern 2015, S. 37-92.
  • Zur Entstehung und kunsthistorischen Einordnung des Codex Gisle, in: ebenda, S. 93-101.
  • Die Neuausmalung der Klosterkirche St. Peter und Paul im 13. Jahrhundert (zusammen mit Dieter Blume), in: Die Klosterkirche St. Peter und Paul in Erfurt. Neue Forschungen zu den Wandmalereien und zur Baugeschichte (Berichte der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Bd. 13), Petersberg 2015, S. 71-81.
  • Einführung – Der Codex Gisle, in: Singen wie die Engel. Eine Einführung in den Codex Gisle und seine Gesänge, Luzern 2014, S. 11-12, Beschreibung der Zierinitialen, in: ebenda, S. 49-58.
  • Grußwort zur Ausstellung „Skandal - Ausgewählte Kontroversen in der Kunst“ am Paul-Clemen-Museum des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bonn, Bonn 2015 , S. 6-7.
  • Vorwort – „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“, in: Paul Clemens Erbe. Das Kunsthistorische Institut der Universität Bonn. Zur Feier der Gründung der 'Vereinigung von Freunden' des Kunsthistorischen Instituts im Jahre 1914, hg. von Harald Wolter-von dem Knesebeck, Berlin, München 2014, S. 6-9.
  • Das neue Paul-Clemen-Museum, in: ebenda, S. 52-69.
  • The Ebstorf World Map: Jerusalem and Other Christological Devices as Instruments of Virtual Pilgrimage, in: Jerusalem Elsewhere: The German Recensions – Proceedings of the Minerva-Genter Mobile Symposium, October 2011 (SPECTRUM. Visual Translations of Jerusalem), hg. von Bianca Kühnel und Pnina Arad, Jerusalem 2014, S. 113-119, Pl. 37-38.
  • Arthur Haseloffs frühe Schriften zur Buchmalerei, in: Arthur Haseloff als Erforscher mittelalterlicher Buchmalerei, hg. von Ulrich Kuder, Hans-Walter Stork, Kiel 2014, S. 207-211.
  • Godescalc, Dagulf und Demetrius. Überlegungen zu den Buchkünstlern am Hof Karls des Großen und ihrem Selbstverständnis, in: Karl der Große / charlemagne, Kat. Ausst. Aachen 2014, Band: Karls Kunst, hg. von Peter van den Brink und Sarvenaz Ayooghi, Dresden 2014, S. 30-45.
  • Die mittelalterlichen Wandmalereien von St. Blasii in Braunschweig, in: Die Wandmalereien im Braunschweiger Dom St. Blasii, Regensburg 2014, S. 164-240.
  • Erweiterung des Denkraums. Theorie und Praxis in der Kunst und Architektur um 1400 – Theorie und Praxis im Dienste der Erweiterung des Denkraums (zusammen mit Hans W. Hubert und Bruno Klein), in: Kat. Ausst. Das Konstanzer Konzil. 1414-1418. Weltereignis des Mittelalters, Konstanz 2014, Darmstadt 2014, S. 26-39.
  • Zu den neu entdeckten hochmittelalterlichen Wandmalereien in der Kirche des Altenburger Bergerklosters – Rote Spitzen in: Altenburger Geschichts- und Hauskalender 23 (2014), S. 179-186 und Abb. S. 5, 7.
  • Erker, Saal und Ofenecke. Raumordnungen am Beispiel der „Sala di amore“ von Schloss Stein (Castel Pietra) bei Calliano im Trentino, in: Burgen Perspektiven. 50 Jahre Südtiroler Burgeninstitut 1963-2013, Innsbruck 2013, S. 247-276.
  • Hildesheim: Center of Medieval Art (zusammen mit Martina Giese und Gerhard Lutz), in: Medieval Treasures from Hildesheim, edited by Peter Barnet, Michael Brandt, Gerhard Lutz, Kat. Ausst. New York, The Metropolitan Museum of Art 2013, S. 2-19.
  • Haus und Herrschaft in den >Leges Palatinae< und in anderen Bildzeugnissen des 14. Jahrhunderts, in: Utilidad y decoro. Zeremoniell und symbolische Kommunikation in den > Leges Palatinae< König Jakobs III. von Mallorca (1337), hg. von Gisela Drossbach und Gottfried Kerscher, Wiesbaden 2013, S. 119-133.
  • Zum Einsatz von Beischriften im Evangeliar Heinrichs des Löwen, in: KunstKritikGeschichte. Festschrift für Johann Konrad Eberlein, hg. von Johanna Aufreiter, Gunther Reisinger, Elisabeth Sobieczky, Claudia Steinhart-Hirsch, Berlin 2013, S. 135-146, Taf. I-IV.
  • Der Kontinent der Städte und der Wege. Europa und seine Stellung in Welt und Weltgeschichte auf der Ebstorfer Weltkarte, in: Gründungsmythen Europas im Mittelalter, hg. von Michael Bernsen, Matthias Becher, Elke Brüggen (Gründungsmythen Europas in Literatur, Kunst und Musik, 6), Göttingen 2013, S. 105-132.
  • Zur Stellung der Chorpfeilerfiguren in einer Geschichte der Verbindung von Malerei und Skulptur im 13. Jahrhundert, in: Kölner Domblatt. Jahrbuch des Zentral-Dombau-Vereins, 77 (2012) (Die Chorpfeilerfiguren des Kölner Doms, Festschrift Barbara Schock-Werner), S. 310-341.
  • Secular Arts: Their Order and Importance, in: From Minor to Major: The Minor Arts in Medieval Art History, ed. by Colum Hourihane, (The Index of Christian Art, Occasional Papers, 14) Princeton 2012, S. 66-81.
  • Der Lettner und die Chorschranken sowie das Deckenbild von St. Michael- Kunst im Kontext, in: 1000 Jahre St. Michael in Hildesheim. Kirche-Kloster-Stifter. Internationale Tagung des Hornemann Instituts der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen unter Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission im Rahmen des landeskirchlichen Festprogramms "Gottes Engel weichen nie. St. Michael 2010" vom 16.- 18. September 2010 (Schriften des Hornemann Instituts, Bd.14), hg. Gerhard Lutz von Angela Weyer, Petersberg 2012, S. 226-241.
  • Überlegungen zur Stellung der Buchkunst im Rhamen des franziskanischen Umgangs mit Bildern, in: Gelobte Armut. Armutskonzepte der franziskanischen Ordensfamilie vom Mittelalter bis in die Gegenwart, hg. von Heinz-Dieter Heimann, Angelica Hilsebein, Bernd Schmies, Christoph Stiegemann, Paderborn 2012, S. 217-231.
  • Die Zierenberger Malereien: Das religiöse Bild im Raum, in: Die Zierenberger Stadtkirche und ihre mittelalterlichen Wandmalereien. Symposium am 1. Dezember 2006, Tagungsband, hg. von Vera Leuschner (Arbeitshefte des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, Bd. 21), Stuttgart 2011, S. 127-146.
  • Die Stellung der Buchkunst im Rahmen des franziskanischen Umgangs mit Bildern, in: Franziskus - Licht aus Assisi, hg. von Christoph Stiegermann, Bernd Schmies, Heinz-Dieter Heimann, Kat. Ausst. Paderborn 2011-2012, München 2011, S. 162-169.
  • Zum Bildprogramm des Naumburger Westchores. Ein eschatologischer Rahmen für Lettner, Stifterfiguren und die Glasmalerei, in: Kat. Ausst. Der Naumburger Meister – Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen, hg. von Hartmut Krohm, Holger Kunde, Petersberg 2011, S. 1158-1168.
  • Zur Musterübertragung in der Malerei des 13. Jahrhunderts im Umfeld des Naumburger Westchores, in: Kat. Ausst. Der Naumburger Meister – Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen, hg. von Hartmut Krohm, Holger Kunde, Petersberg 2011, S. 1066-1076.
  • Der Text-Bild-Bezug im Mainzer Evangeliar in Aschaffenburg als Feld für den Selbstentwurf hochmittelalterlicher Klerikereliten, in: Buchschätze des Mittelalters. Forschungsrückblicke – Forschungsperspektiven, Beiträge zum Kolloquium des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vom 24. bis zum 26. April 2009, hg. von Klaus-Gereon Beuckers, Christoph Jobst, Stefanie Westphal, Regensburg 2011, S. 193- 214.
  • La manuscrits à peintures au Moyen Âge: bilan et perspectives de la recherche. Points de vue de Gregory T. Clark, Dominique Vanwijnsberghe, Hanno Wijsman et Harald Wolter-von dem Knesebeck, avec Pascale Charron et Marc Gil, in: Perspective - La revue de l’ INHA 2010/2011, 2, S. 301-318.
  • Spiel und Gastfreundschaft in der profanen Wandmalerei um 1400 und ihr Raum, in: Der Spielteppich im Kontext profaner Wanddekoration um 1400. Beiträge des internationalen Symposions am 30. und 31. Oktober 2008 im Germanischen Nationalmuseum, hg. von Jutta Zander-Seidel (Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 29), Nürnberg 2010, 219-221, 231.
  • Zur Verwendung von Druckgraphik in der profanen Wandmalerei, in: Original - Kopie - Zitat. Kunstwerke des Mittelalters und der Frühen Neuzeit: Wege der Aneignung - Formen der Überlieferung, hg. von Wolfgang Augustyn und Ulrich Söding (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, Bd. 26), S. 333-352.
  • Der „yluminist“ und sein „werck“ - Überlegungen zum Selbstverständnis des Buchmalers Berthold Furtmeyr, in: Berthold Furtmeyr - Meisterwerke der Buchmalerei, Kat. Ausst. Regensburg 2010, hg. von Christoph Wagner, Klemens Unger, unter Mitarbeit von Wolfgang Neiser, Regensburg 2010, S. 76-85.
  • Frühmittelalter 600-1050, in: Ars sacra. Christliche Kunst und Architektur des Abendlandes von den Anfängen bis zur Gegenwart, hg. von Rolf Toman, Potsdam 2010, S. 98-185.
  • Das Goldene Mainzer Evangeliar - ein Krönungsevangeliar, in: Pracht und Glaube des Mittelalters. Das Goldene Mainzer Evangeliar und sein Umfeld. Aschaffenburger Jahrbuch für Geschichte, Landeskunde und Kunst des Untermaingebietes, Band 27, hg. vom Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg e.V. durch Heinrich Fußbahn, Aschaffenburg 2010, S. 11-30.
  • Der König als Gast. Formen der Vergegenwärtigung und Indienstnahme königlicher Präsenz in der profanen Wandmalerei der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, in: Integration und Konkurrenz. Symbolische Kommunikation in der spätmittelalterlichen Stadt, hg. von Stefanie Rüther (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme. Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 21), Münster 2009, S. 111-129, Abb. 1-13.
  • Otto IV. und seine Buchkunst um 1200 - Das Psalterfragment ehemals Sammlung Beck und die Psalmillustration um 1200, in: Kat. Ausst. Otto IV. - Traum vom welfischen Kaisertum, hg. von Bernd Ulrich Hucker, Ausst. Braunschweig, Petersberg 2009, S. 129-136.
  • Das "Greifenzimmer" im Löwenturm und seine Wandmalereien. Ein Münchner Beispiel für eine reich ausgestattete Turmkammer im internationalen Vergleich, in: Der Löwenturm in München (Arbeitshefte des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, 118), München 2008, S. 90-100.
  • Bilder für Friedrich II.? Die Wandmalerei der Torre Abbaziale von San Zeno in Verona, in: Herrschaftsräume, Herrschaftspraxis und Kommunikation zur Zeit Kaiser Friedrichs II., hg. von Knut Görich, Jan Keupp, Theo Broekmann (Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilian-Universität München, 2), München 2008, S. 207-227.
  • Bilder in Büchern - Bilder im Herzen. Die Landgrafenpsalterien im Kontext, in: Elisabeth von Thüringen und die neue Frömmigkeit in Europa, hg. von Christa Bertelsmeier-Kierst (Kulturgeschichtliche Beiträge zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit, Bd. 1), S. 33-51, Bern u.a. 2008.
  • Neue Formen des Sehens und das mittelalterliche Weltbild: Die Ebstorfer Weltkarte, in: Modernisierung des Sehens. Sehweisen zwischen Künsten und Medien, hg. von Mathias Bruhn und Kai-Uwe Hemken, Bielefeld 2008, S. 68-80.
  • Zur Inszenierung und Bedeutung von Aquamanilien, in: Bild und Bestie. Hildesheimer Bronzen der Stauferzeit, Kat. Ausst. Hildesheim 2008, hg. von Michael Brandt, S. 217-228.
  • Bilderwelten und Weltbilder im hochmittelalterlichen Hildesheim, in: ebenda, S. 152-178.
  • Ein unbekanntes Einzelblatt der Halberstädter Bibel (Domschatz, Cod. Ms 3), in: Kunst, Kultur und Geschichte im Harz und Harzvorland um 1200, (Veröffentlichungen des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Arbeitsberichte, Bd. 8) hg. von Ulrike Wendland, Halle (Saale), S. 274-286.
  • "Hûsêre" and the "Topography of Contrasts" in 15th Century Mural Paintings from Tyrol and Trentino, in: Luís Urbano Afonso/Vítor Serrão (Ed.), Out of the Stream: Studies in Medieval and Renaissance Mural Painting, Cambridge 2007, S. 22-41.
  • Mappa mundi id est forma mundi - Vpršanja forme in vsebine pri izbranih srednjeveških slikah sveta (Mappa mundi id est forma mundi - Fragen von Form und Inhalt bei ausgewählten Weltbildern des Mittelalters), in: Umetnost in forma (Tagungsband zu Was heißt "Form" in einer postmodernen Kunst?), hg. von Stefan Majetschak und Jožef Muhovič, Ljubljana 2007, S. 43-66.
  • Die Heilige Elisabeth von Thüringen, in: Ludger Lieb (Hg.), ZugBildung. Ein Reiseführer zum Lesen, Schauen, Hören. Bahnstrecke 1 - Eisenach<>Dresden, TU Dresden 2007, CD 2, Text 10.
  • Zu den Zeichnern der beiden Chroniken Wigand Gerstenbergs, in: Wigand Gerstenberg von Frankenberg 1457-1522. Die Bilder aus seinen Chroniken: Thüringen und Hessen, Stadt Frankenberg, hg. von Ursula Braasch-Schwersmann und Axel Halle (Untersuchungen und Materialien zur Verfassungs- und Landesgeschichte, hg. vom Hessischen Landesamt für geschichtliche Landeskunde, Bd. 23), Marburg 2007, S. 65-76.
  • Deutschland, in: Geschichte der Buchkultur, Bd. 4: Romanik, hg. von Andreas Fingernagel, Graz 2007, Teilband 4,2, S. 231-325.
  • Neue Formen der Bildung und neue Bildformen im Vorfeld der Ebstorfer Weltkarte in Sachsen, in: Kloster und Bildung im Mittelalter, hg. von Nathalie Kruppa und Jürgen Wilke, Göttingen 2006, S. 231-261.
  • Paradisus homo amicus. Zu Herrscherfreundschaften in Bildzeugnissen des Hochmittelalters, in: Freundschaft. Motive und Bedeutungen, hg. von Sibylle Appuhn-Radtke und Esther P. Wipfler (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, Bd. 19), Regensburg 2006, S. 181-204.
  • Zu einem unbekannten niedersächsischen Pergament-Einzelblatt mit Darstellungen zur Transsubstantiation aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, in: Jahrbuch für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim 73 (2005), S. 229-237.
  • Alte und neue Zentren der Buchmalerei, in: Kat. Ausst. Canossa - Erschütterung der Welt. Geschichte, Kunst und Kultur am Aufgang der Romanik, Ausst. Paderborn 2006, München 2006, Bd. 1, Essays, S. 431-441.
  • Felder der Ausdifferenzierung von Stilformen und Stilbegriff: Der Zackenstil und die Musterbuchfrage, in: Stilfragen zur Kunst des Mittelalters. Eine Einführung, hg. von Bruno Klein und Bruno Börner, Berlin 2005, S. 95-122.
  • Zahm und wild: Thematische Spannungsverhältnisse und ihre (topographische) Organisation: Die Wandmalereien des Jagdzimmers von Schloß Moos in Eppan, in: Literatur und Wandmalerei II. Konventionalität und Konversation, Burgdorfer Colloquium 2001, hg. von Eckart Conrad Lutz, Johanna Thali und René Wetzel, Tübingen 2005, S. 479-519, Abb. 107-117, Farbtaf. XIV-XV.
  • Das Wolfenbütteler Musterbuch in seinem Sächsischen Umfeld, in: Manuscripts in Transition. Recycling manuscripts, texts and images, Proceedings of the International Congres held in Brussels (5-9 november 2002), ed. by Brigitte Dekeyzer and Jan Van der Stock, (Corpus of Illuminated Manuscripts, 15 Low Countries Series, 10), Paris-Leuven-Dudley (M.A.), 2005, S. 99-108.
  • Die Beatus-Seiten der sog. thüringisch-sächsischen Malerschule: Vom Bild für die Welt zum wahren Bild Christi, in: F.O. Büttner (ed.), The Illuminated Psalter. Studies in the Content, Purpose and Placement of its Images, Turnholt 2005, S. 413-426, Abb. 418-433.
  • Dynastie, Territorium und protestantische Heilsgeschichte: Landgraf Philipp der Großmütigen von Hessen, Heinz von Lüder und der Ziegenhainer Bilderzyklus von 1542, in: Landgraf Philipp der Großmütige von Hessen und seine Residenz Kassel, Vorträge des interdisziplinären Symposiums der Universität Kassel zum 500. Geburtstag Landgraf Philipps des Großmütigen von Hessen, Kassel, 17.-18. Juni 2004, hg. von Berthold Hinz, Christine Vanja und Heide Wunder (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 24,2), Marburg 2004, S. 265-294.
  • Die Landgrafenpsalterien und der Zackenstil - Buchproduktion in Thüringen zwischen Hirsauer Reform und "Hofkultur", in: 700 Jahre Erfurter Peterskloster. Geschichte und Kunst auf dem Erfurter Petersberg 1103-1803, Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten 7 (2003), S. 105-118.
  • Göttliche Weisheit und Heilsgeschichte. Programmstrukturen im Miniaturenschmuck des Evangeliars Heinrichs des Löwen, in: ebenda, S. 147-162.
  • Buchkultur im geistlichen Beziehungsnetz. Das Helmarshausener Skriptorium im Hochmittelalter, in; Helmarshausen. Buchkultur und Goldschmiedekunst im Hochmittelalter, hg. von Ingrid Baumgärtner, Kassel 2003, S. 77-122.
  • Der Einband des Elisabethpsalters in Cividale del Friuli. Rheinische "Kleinkunst" am Hof der Ludowinger, in: Zeitschrift des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft 54/55 (2000-2001), S. 62-103.
  • Der Elisabethpsalter in Cividale del Friuli und der Thüringer Landgrafenhof, in: Wartburg-Jahrbuch 2001, Regensburg 2002, S. 25-52.
  • La nascita del Salterio di s. Elisabetta: il concorso tra lo scriptorium, l’atelier dei miniatori e la committenza, in: Salterio di Santa Elisabetta. Facsimile del ms. CXXXVII del Museo Archeologico Nazionale di Cividale del Friuli, hg. von Claudio Barberi, Trieste 2002, S. 47-118 (Text), S. 263-297 (Abbildungen).
  • Buchkultur im Spannungsfeld zwischen der Kurie unter Leo X. und dem Hof Franz I., in: Der Medici-Papst Leo X. und Frankreich: Politik, Kultur und Familiengeschäfte in der europäischen Renaissance, hg. von Götz-Rüdiger Tewes und Michael Rohlmann (Spätmittelalter und Reformation, Neue Reihe 19), Tübingen 2002, S. 469-527.
  • Zum Selbstbildnis des Restaurators Joseph Bohland an der Hildesheimer Decke - ein Exkurs, in: ebenda, S. 59.
  • Kunsthistorische Beobachtungen zur Holzdecke von St. Michael: Ihr Verhältnis zur sächsischen Buchmalerei in der älteren Forschung und nach heutigem Wissenstand, in: Die Bilderdecke der Hildesheimer Michaeliskirche. Erforschung eines Weltkulturerbes. Aktuelle Befunde der Denkmalpflege im Rahmen der interdisziplinären Bestandssicherung und Erhaltungsplanung der Deckenmalerei, hg. von Rolf-Jürgen Grote, Vera Kellner (Arbeitshefte zur Denkmalpflege in Niedersachsen, 28), München/Berlin 2002, S. 36-58.
  • Passionsfrömmigkeit und Psalterillustration: Ein unbekannter Psalter der Haseloffreihen in Pilsen, in: NOBILIS ARTE MANUS. Festschrift zum 70. Geburtstag von Antje Middeldorf Kosegarten, hg. von Bruno Klein und Harald Wolter - von dem Knesebeck, Dresden, Kassel 2002, S. 97-122.
  • Meaning in the "Inhabited" Scrolls of some Beatus Pages: a Case Study, in: The Metamorphosis of Marginal Images: From Antiquity to Present Time, hg. von Nurith Kenaan-Kedar und Asher Ovadiah, Tel Aviv University, Faculty of Arts, Tel Aviv 2001, S. 127-138.
  • Die Weisheit hat sich ein Haus gebaut - Bilder, Buchkunst und Buchkultur in Hildesheim während des 12. Jahrhunderts, in: Kat. Ausst. Abglanz des Himmels. Romanik in Hildesheim, hg. von Michael Brandt, Dommuseum Hildesheim 2001, Regensburg 2001, S. 95-136 - Zu den Zeugnissen der monumentalen Innenraumgestaltung des 12. Jahrhunderts in Hildesheim, in: ebenda, S. 237-257; jeweils mit zugehörigen Katalognummern.
  • Bildliche Darstellungen der Jagd zwischen Antike und Mittelalter als Teil der Erinnerungskultur und Repräsentation von Eliten, in: Die Jagd der Eliten in der Erinnerungskultur von der Antike bis in die Frühe Neuzeit, hg. von W. Martini (Formen der Erinnerung, Bd. 3), Göttingen 2000, S. 39-78.
  • Die Goldschmiedekunst der Gotik, in: Die Kunst der Gotik, Köln 1998, S. 486-500 (englische, französische und spanische Ausgabe, Köln 1999).
  • Aspekte der höfischen Jagd und ihrer Kritik in Bildzeugnissen des Hochmittelalters, in: Jagd und höfische Kultur im Mittelalter. Festschrift für J. Fleckenstein zum 75. Geburtstag, hg. von Werner Rösener (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Bd. 135) Göttingen 1997, S. 493-572.
  • Zur Ausstattung und Funktion des Hauptsaals der Bibliothek von Pergamon, in: Boreas Münstersche Beiträge zur Archäologie 18 (1995) S. 45-56.
  • Lamspringe, ein unbekanntes Scriptorium des Hamersleben-Halberstädter Reformkreises zur Zeit Heinrichs des Löwen, in: Heinrich der Löwe und seine Zeit: Kat. Ausst. Heinrich der Löwe und seine Zeit: Herrschaft und Repräsentation der Welfen 1125-1235 [Ausstellung Braunschweig 1995], Bd. 2, München 1995, S. 468-477.
  • Beobachtungen zum Blankenburger Psalter, in: Wolfenbütteler Notizen zur Geschichte des Buchwesens 18/19 (1993/1994) S. 61-72.
  • Ein unbekanntes Evangeliar aus dem Kloster Preetz und seine Stellung in der norddeutschen Kunst des 13. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 56 (1993) S. 335-365.
  • Ein Evangeliar des 13. Jahrhunderts aus dem Kloster Preetz, in: Jahrbuch für Heimatkunde im Kreis Plön 22 (1992) S. 5-14.

 

Katalogbeiträge

  • Bereichstexte zu Liturgie, Stifter, Skriptorium, in: Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster. Kat. Ausst. Bonn 2017, hg. von Gabriele Uelsberg als Direktorin des LVRLandesMuseum, Lothar Altringer, Georg Mölich, Norbert Nussbaum und Harald Wolter-von dem Knesebeck, Darmstadt 2017, S. 198-200, 210-212, 268-270
  • Katalognummern zu: Tellerschlussstein aus dem Zisterzienserinnenkloster Rulle (Kat. Nr. 5), Dreisitz aus der Klosterkirche des Zisterzienserklosters Haina (Kat. Nr. 17), Corpus-Christi-Schrein des Zisterzienserklosters Doberan (Kat. Nr. 19), Codex Gisle aus dem Zisterzienserinnenkloster Rulle (Kat. Nr. 116), Antiphonar aus dem Zisterzienserinnenkloster Wonnental (Kat. Nr. 126), in: Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster. Kat. Ausst. Bonn 2017, hg. von Gabriele Uelsberg als Direktorin des LVRLandesMuseum, Lothar Altringer, Georg Mölich, Norbert Nussbaum und Harald Wolter-von dem Knesebeck, Darmstadt 2017, S. 183, 190, 192f., 273-276, 282
  • Katalognummer zu Matthäus vom Straßburger Münster, Beitrag zum Paul-Clemen-Museum, in: Rheinische Wunderkammer, 200 Objekte aus 200 Jahren Universität Bonn 1818-2018, hg. von Klaus Herkenrath und Thomas Becker mit Fotografien von Volker Lannert, Göttingen 2017, S. 350f., S. 424f.
  • Georg Heinrich Brandes, Colloseum in Rom, in: Peter Joseph Krahe. Ein Architekt um 1800, hg. von Cecilie Hollberg, Kat. Ausst. Braunschweig 2016, Braunschweig 2016, Kat. Nr. 67.
  • Evangeliar aus Groß Sankt Martin in Köln; Gregor der Große, Homeliae XL in Evangelia aus St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 204; Dietrich von Apolda, Lebensbeschreibung der hl. Elisabeth aus Berlin, in: Caritas. Nächstenliebe von den frühen Christen bis in die Gegenwart, hg. von Christoph Stiegemann, Kat. Ausst. Paderborn 2015, Kat. Nr. 36, 38, 56
  • Madonna mit dem Christuskind (Madonna von St. Gereon in Köln), in: Ferne Zeiten. Zeugnisse frühgriechischer Kunst im Akademischen Kunstmuseum Bonn, Kat. Ausst. Bonn 2014, hg. von Frank Rumscheid und Nele Schröder, Bonn 2014, Kat.-Nr.
  • Katalognummern 19, 28, in: Karl der Große / charlemagne, Kat. Ausst. Aachen 2014, Band: Karls Kunst, hg. von Peter van den Brink und Sarvenaz Ayooghi, Dresden 2014.
  • Katalognummern 37, 49, 50, 114, 126, in: Franziskus - Licht aus Assisi, hg. von Christoph Stiegemann, Bernd Schmies, Heinz-Dieter Heimann, Kat. Ausst. Paderborn 2011-2012, München 2011.
  • Katalognummern IX.18, XII.13-XII.15, XII.19, XIII.2-XIII.4, XIII.9 in: Kat. Ausst. Der Naumburger Meister – Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen, hg. von Hartmut Krohm, Holger Kunde, Petersberg 2011.
  • Ebstorfer Weltkarte. Ein Bild der Welt, in: 100 mal Niedersachsen. Kirche und Kultur, hg. von Hans Otte und Ronald Uden, Hannover 2011, Kat.-Nr. 23, S. 54-55.
  • Kopien der Wandmalerei des Garel-Zyklus von Burg Runkelstein, Kat. Nr. 3.11 in: Mythos Burg, Kat. Ausst. Nürnberg 2010, hg. von G. Ulrich Großmann, Dresden 2010.
  • Katalognummern 91, 92, 101, 103, 104, 185, in: Ausst.Kat. Otto IV. - Traum vom welfischen Kaisertum, hg. von Bernd Ulrich Hucker, Braunschweig, Petersberg 2009.
  • Missale des Dompropstes Johannes Zemeke (so genanntes Semeka-Missale), in: Der Heilige Schatz im Dom zu Halberstadt, hg. von Harald Meller, Ingo Mundt, Boje E. Hans Schmuhl, Regensburg 2008, Kat.-Nr. 54.
  • Beitrag: Zur materiellen und künstlerischen Seite der Hofkultur der Stauferzeit, insbesondere am Landgrafenhof in Thüringen, sowie Katalognummern zu Elisabethpsalter, Landgrafenpsalter, Eneasroman, "Große Bilderhandschrift" des Willehalm, in: Elisabeth von Thüringen - eine europäische Heilige, hg. von Dieter Blume und Matthias Werner, Kat. Ausst. der 3. Thüringer Landesausstellung 2007 in Eisenach, Petersberg 2007, S. 59f., Kat. Nr. 21-22, 36, 38.
  • Kat. Nr. 359f. in: Kat. Ausst. Krone und Schleier. Kunst aus mittelalterlichen Frauenklöstern, Ausst. Bonn/Essen 2005, München 2005.
  • Zehn Katalognummern in: Kat. Ausst. Divina Officia. Liturgie und Frömmigkeit im Mittelalter, hg. von Patrizia Carmassi (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek, 83), Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek 2004/2005, Wiesbaden 2004.
  • Katalogbeitrag zu Hildesheim, Cathédrale, Sol décoré de l'abside, in: Kat. Ausst. Le Stuc. Visage oublié de l'art médiéval, Musée Sainte-Croix de Poitiers 2004-2005, Poitiers 2004, Kat. Nr. 195.
  • Katalognummern zu meinen Beiträgen in: Kat. Ausst. Abglanz des Himmels. Romanik in Hildesheim (s.o. unter Aufsätze).
  • Katalogbeitrag zum Fuldaer Sakramentar mit ANNUS-Darstellung, in: Kat. Ausst. Geburt der Zeit. Eine Geschichte der Bilder und Begriffe, Kassel 1999, Kat. Nr. 7.1.1.
  • Katalogbeiträge in: Kat. Ausst. Heinrich der Löwe und seine Zeit: Herrschaft und Repräsentation der Welfen 1125-1235, Braunschweig 1995, Bd. 1, München 1995, Kat.-Nr. Nr. B28, B29a,b, F9, G10, G11, G46, G69, G85a,b.
  • Katalogbeitrag zu dem Gebetbuch für das Dominikanerinnenkloster St. Gertruden in Köln (Göttingen, Universitätsbibliothek, Cod. Ms. theol. 235a. Cim.), in: Kat. Ausst. 700 Jahre Paulinerkirche: vom Kloster zur Bibliothek, hg. v. E. Mittler, Göttingen 1994, Kat.-Nr. 25.
  • Katalogbeiträge zum Elisabeth- und dem Landgrafenpsalter, dem Psalterium-Diurnale der Gertrud von Altenberg, in: Kat. Ausst. Hessen und Thüringen, Marburg 1992, Kat.-Nr. 234-236.
  • Katalogbeiträge zum Stundenbuch der Sophia von Bylant und dem Aelius Donatus, Ars minor, in: Kat. Ausst. Kleine Menschen - Große Kunst. Kleinwuchs aus künstlerischer und medizinischer Sicht, hg. von A. Enderle, D. Meyerhöfer, G. Unverfehrt, Hamm 1992, Kat.-Nr. 20, 23 (englische, bzw. spanische Ausgabe: Hamm 1994).
  • Harald Wolter, Nils Büttner, Alexandra von dem Knesebeck, Claudia Wedepohl, Die Innenstadt, in: Kat. Ausst. Der Wandel des Göttinger Stadtbildes nach 1945, hg. von Bruno Klein, Göttingen 1989, S. 5-9.
  • 2015 Evangeliar aus Groß Sankt Martin in Köln; Gregor der Große, Homeliae XL in Evangelia aus St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 204; Dietrich von Apolda, Lebensbeschreibung der hl. Elisabeth aus Berlin, in: Caritas. Nächstenliebe von den frühen Christen bis in die Gegenwart, hg. von Christoph Stiegemann, Kat. Ausst. Paderborn 2015, Kat. Nr. 36, 38, 56

 

Lexikonartikel

  • Künstler und Gesellschaft im MIttelalter, in: Handbuch Rhetorik der Bildenden Künste, hg. von Wolfgang Brassat (Handbücher der Rhetorik, hg. von Gregor Kalivoda, Hartwig Kalverkämper, Gert Ueding, Bd. 2), Berlin / Boston 2017, S. 151-167
  • "Buchmalerei", "Mittelalter", in: Lexikon Kunstwissenschaft. Hundert Grundbegriffe, hg. von Stefan Jordan und Jürgen Müller, Stuttgart 2012, S. 78-81, 236-239.
  • "Jagd", in Handbuch der politischen Ikonographie, hg. von Uwe Fleckner, Martin Warnke, Hendrik Ziegler, München 2011, 2 Bde., Bd. 2, S. 20-25.
  • Adolph Goldschmidt, Die Elfenbeinskulpturen, Berlin 1914-1934; Arthur Haseloff, Eine thüringisch-sächsische Malerschule des 13. Jahrhunderts, Straßburg 1897; Georg Swarzenski, Die Salzburger Malerei von den ersten Anfängen bis zur Blütezeit des romanischen Stils, Leipzig 1908/13; Johan Jakob Tikkanen, Die Psalterillustration im Mittelalter, Helsinki/Leipzig 1895-1900; in: Hauptwerke der Kunstgeschichtsschreibung, hg. Paul von Naredi-Rainer unter Mitwirkung von Johann Konrad Eberlein und Götz Pochat (Kröners Taschenausgabe, Bd. 364), Stuttgart 2010, S. 162-165, 191-193, 431-433.
  • Religiöse Ikonographie, 1. Einleitung, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 10: Physiologie – Religiöses Epos, hg. von Friedrich Jäger, Stuttgart/Weimar 2009, Sp. 1139-1142.
  • "Malerschule", in: Lexikon des gesamten Buchwesens, 2. Aufl., Bd. 6ff., Stuttgart 1999/2000ff.
  • "Psalter-Illustration", "Ragyndrudis-Codex", "Raimundus-Lullus-Handschrift", "Sächsische Buchmalerei", "St. Florian-Psalter", "Schäftlarn", "Schäftlarner Evangeliar", "Semeka-Missale", "Stammheimer Missale", "Speyerer Evangelistar", "Thüringisch-Sächsische.
  • "Zackenstil", in: Lexikon des Mittelalters, Bd. 9, 437f.
  • "Thüringisch-sächsische Malerschule" und "Zackenstil", in: Lexikon der Kunst, Bd. 7, Leipzig 1994, 315f., 874f.

 

Rezensionen

  • Fingernagel, Andreas, Die Admonter Riesenbibel, Wien 2002, in: Scriptorium. Bulletin Codicologique, 2003, S. 3*-5*.
  • Das Buch der Welt. Kommentar und Edition zur "Sächsischen Weltchronik", MS. Memb. I 90 Forschungs- und Landesbibliothek Gotha, hg. von Hubert Herkommer, Luzern 1996, 2000, in: Scriptorium. Bulletin Codicologique, 2003, S. 171*-174*.
  • Ramsey-Psalter, Codex 58/1 der Stiftsbibliothek St. Paul im Lavanttal und Ms. M.302 der Pierpont Morgan Library, New York, mit Kommentar von Lucy Freeman Sandler (Glanzlichter der Buchkunst, Bd. 12), Graz 2003, in: sehepunkte 4 (2004), Nr. 12 [15.12.2004] und Kunstform 5 (2004), Nr. 12. [15.12.2004]
  • Beate Braun-Niehr, Das Brandenburger Evangelistar (Schriften des Domstifts Brandenburg, Bd. 2), Regensburg 2005, in: sehepunkte 6 (2006), Nr. 5 [15.05.2006] und Kunstform 7 (2006), Nr. 5. [15.05.2006]
  • zusammen mit Katharina Mersch, Visualisierung und Imagination: Materielle Relikte des Mittelalters in bildlichen Darstellungen der Neuzeit und Moderne (Göttinger Gespräche zur Geschichtswissenschaft, Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen, 2.-3.12.2005), in: Kunstchronik April 2007, S. 114-119.
  • Peter Barnet / Pete Danbridge (eds.): Lions, Dragons & Other Beasts. Aquamanilia of the Middle Ages, Vesssels for Church and Table, New Haven and London 2006, in: sehepunkte 8 (2008), Nr. 4. [15.04.2008]
  • Andrea Worm: Das Pariser Perikopenbuch und die Anfänge der romanischen Buchmalerei an Rhein und Weser. (Paris, Bibliothèque nationale de France, Ms. lat. 17325), Berlin: Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft 2008, in: sehepunkte 9 (2009), Nr. 2 [15.02.2009]
  • Eckard Conrad Lutz/Dominique Rigaux: Paroles de murs. Peinture murale, Littérature et Histoire au Moyen Âge/Sprechende Wände. Wandmalerei, Literatur ud Geschichte im Mittelalter. En collaboration avec Stefan Matter (Les Cahiers du CRHIPA, No.10), Grenoble, Centre de Recherches d´Histoire de l´Art Italie - Pays Alpin 2007, in: Historische Zeitschrift 288.2009, S. 738f.
  • Monika E. Müller (Hg.): Schätze im Himmel - Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, Wiesbaden: Harrassowitz 2010, in: sehepunkte 12 (2012), Nr. 12 [15.12.2012]
  • Sarit Shalev-Eyni, Kunst als Geschichte. Zur Buchmalerei hebräischer Handschriften aus dem Bodenseeraum. 13. Arye Maimon-Vortrag an der Universität Trier, 3. November 2010. Trier 2011, in: Historische Zeitschrift 297 (2013), S. 297f.
  • Livia Cárdenas, Die Textur des Bildes. Das Heiltumsbuch im Kontext religiöser Medialität des Spätmittelalters, Berlin 2013, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Dienstag, 24. Dezember 2013, Nr. 299, S. 26.

 

Artikelaktionen