Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

11.08.2017

Saisonstart Bonn 16. September 2017

Saisonstart Bonn 16. September 2017

EINE REISE DURCH RAUM UND ZEIT im Paul-Clemen-Museum 16. September 2017, 10:30 – 16:30 Uhr

Das Paul-Clemen-Museum versammelt Abgüsse und Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten, kleine und große kulturelle Zeugnisse: Portalskulpturen, Elfenbeinkästchen und Porträtbüsten aus Bonn, Aachen und Chartres. Tourguides des Museums nehmen Sie mit auf eine Reise um die Welt, von Straßburg über Florenz bis Byzanz - mit Uta von Naumburg, Hermann von Helmholtz, Michelangelo und Marcel Duchamp! Beim Sightseeing den Fotoapparat nicht vergessen!

Weitere Informationen zum Saisonstart und dem Programm finden Sie hier:
http://www.saisonstart-bonn.de/2017.html

 

09.08.2017

BAföG, Nebenjob & Co. – Wie finanziere ich mein Studium?

BAföG, Nebenjob & Co. – Wie finanziere ich mein Studium?

Mi., 16. Aug. 2017, 14 Uhr–16 Uhr, kl. ÜR

Thema: BAföG, Nebenjob & Co. – Wie finanziere ich mein Studium?

Inhalt: Nicht jeder hat das Glück, sich während des Studiums auf die finanzielle Unterstützung der Eltern verlassen zu können. Bevor aber nun sämtliche Zeit außerhalb des Unialltags fürs Arbeiten »drauf geht«, gibt es noch viele weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Welche Leistungen man in Anspruch nehmen kann stellen wir in diesem Tutorial vor.
Neben den »Klassikern« wie BAföG, Studienkredit und Nebenjob ist auch ein Blick auf Stipendien lohnenswert. Welche Voraussetzungen man für welche Unterstützung benötigt, was eigentlich passiert, wenn man 25 Jahre alt wird und wie man optimal versichert ist, wird ebenfalls Thema dieses Workshops sein.

Mi., 16. Aug. 2017, 14 Uhr–16 Uhr, kl. ÜR

Alle Bachelor- und Master-Studierenden sind herzlich willkommen.

Zugeordnete Kategorie(n):
08.08.2017

Reminder: Basics Seminararbeit – Von der Literatur- und Bildrecherche bis zum Layout

Reminder: Basics Seminararbeit – Von der Literatur- und Bildrecherche bis zum Layout

Mi., 9. Aug. 2017, 12–16 Uhr, kl. ÜR

Thema: Basics Seminararbeit – Von der Literatur- und Bildrecherche bis zum Layout

Inhalt: Das Tutorial stellt umfassend Aspekte rund um das Thema Seminararbeiten vor: Wie arbeitet man sich effektiv in ein vorgegebenes Thema ein? Wie stellt man interessante und sinnvolle Thesen auf? Wie verfolgt man den eigenen roten Faden innerhalb der Arbeit? Wie grenzt man sein Thema so ein, dass der gewünschte Umfang nicht überschritten wird? Wie geht man korrekt mit Fachbegriffen und Umgangssprache um? Darüber hinaus befasst sich das Tutorial mit dem Zitieren, Erstellen von Fußnoten und stellt arbeitspraktische Tipps für die Textverarbeitung vor.

Mi., 9. Aug. 2017, 12–16 Uhr, kl. ÜR

Alle Bachelor- und Master-Studierenden sind herzlich willkommen.

Zugeordnete Kategorie(n):
26.07.2017

Duchampiade: Readymade or not ready made? Do, 27.07.2017

Duchampiade: Readymade or not ready made? Do, 27.07.2017

Eine Veranstaltung rund um Readymade, Marcel Duchamp, Kunstgeschichte und „Kunst“! Initiiert anlässlich Marcel Duchamps 130. Geburtstag von der Abteilung Moderne des Paul-Clemen-Museums.

Duchampiade: Readymade or not ready made?


Eine Veranstaltung rund um Readymade, Marcel Duchamp, Kunstgeschichte und „Kunst“!
Initiiert anlässlich Marcel Duchamps 130. Geburtstag von der Abteilung Moderne des Paul-Clemen-Museums.


Wohl keine künstlerische Produktion hat die Kunstwelt so durcheinandergewirbelt wie Marcel
Duchamps Readymades! Noch heute rätseln Experten, Sammler und Künstler über deren Existenz
und Bedeutung. Um die wenigen ersten Readymades als Originale, Fotografien, Repliken und
Kopien der Readymades entzündeten sich bald Diskussionen um Autorschaft, den Betrachter und
das Betriebssystem Kunst. Doch was meinen wir, wenn wir von „Readymades“ sprechen? - Einen
Alltagsgegenstand? Eine Kategorie? Eine Gattung? Ein Prinzip? Epistemische Objekte? Und was
hat es mit den Lehr-Remades des Paul Clemen-Museums auf sich? Diskutiert mit Studierenden
und Lehrenden der Kunstgeschichte über das „Phänomen Readymade“ und seine Folgen!


Donnerstag, 27.7.2017, 14.30 – 17.00 h
Großer Übungsraum, Kunsthistorisches Institut Bonn


14.30 h Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet und Kathrin Michel
Impulsreferate und Diskussion:
Panel 1
14.45 h Svenja Grosser: Fountain: ♀/♂?
Kathrin Michel: Readymade – Die Rolle der Ausstellungen und Museen
15.30 h Kaffeepause
Panel 2
15.45 h Leon Jankowiak: “[…]une sculpture toute faite […]”. Von Readymades und Gattungen
Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet: Von Duchamp lernen
16.30 h Abschlussdiskussion und Ausblick
 

Zugeordnete Kategorie(n):
25.07.2017

Lunch talk mit Alison Stewart (University of Nebraska-Lincoln) zum Thema „Hans Sebald Beham and Frankfurt“ | Mittwoch, 26. Juli 2017, 12–14 Uhr c. t., Hörsaal IX

Lunch talk mit Alison Stewart (University of Nebraska-Lincoln) zum Thema „Hans Sebald Beham and Frankfurt“ | Mittwoch, 26. Juli 2017, 12–14 Uhr c. t., Hörsaal IX

Am Mittwoch, den 26. Juli 2017, findet im Anschluss an die Vorlesung «Bild als Waffe» und auf Einladung von Frau Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch von 12 bis 14 Uhr c. t. im Hörsaal IX ein Lunch talk mit Alison Stewart statt. Das Thema lautet „Hans Sebald Beham and Frankfurt“. Stewart ist Hixson-Lied Professor of Art History (Medieval & Northern Renaissance Art) an der University of Nebraska-Lincoln.

Zugeordnete Kategorie(n):
16.07.2017

Haben Sie schon ein Praktikum für die Semesterferien gefunden?

Haben Sie schon ein Praktikum für die Semesterferien gefunden?

Nein? Dann werfen Sie einen Blick ins Praktikumsportal.

Das Praktikumsportal finden Sie hier.

10.07.2017

Tutorial "Stay in touch! Netzwerken lernen"

Tutorial "Stay in touch! Netzwerken lernen"

Fr., 28. Juli 2017, 14 Uhr–16 Uhr, kl. ÜR

Thema: Stay in touch! Netwerken lernen

Inhalt: Jeder hat den Begriff »Networking« schon einmal gehört. Aber was genau steckt eigentlich dahinter und wozu braucht man das überhaupt? Wie findet man sich im Kunstbetrieb zurecht?
Gerade in geisteswissenschaftlichen Berufsfeldern ist »Vitamin B« für die späteren Jobchancen wichtig. Daher sollte man bereits während des Studiums beispielsweise durch Praktika, studentische Hilfskraftstellen oder inner- und außeruniversitäres Engagement Kontakte knüpfen. Wie man sich ein qualitatives Netzwerk aufbaut, es pflegt und erweitert, welches die wichtigsten Websites und Stellenportale für zielorientiertes »Netzwerken« sind und wie man die eigenen Bewerbungsunterlagen inklusive Lebensläufe für unterschiedliche Arbeitgeber und deren Anforderungen zuschneidet, sind Themen dieses Workshops.

Fr., 28. Juli, 14 Uhr–16 Uhr, kl. ÜR

Verbindliche Anmeldung bitte bis zum 21. Juli 2017 über die Teilnehmerliste im Geschäftszimmer.
 

Zugeordnete Kategorie(n):
10.07.2017

Evaluation des Sommersemesters 2017

In dieser Woche findet die Evaluation des Sommersemesters statt, bitte nehmen Sie an Ihren Kursen teil und nutzen die Gelegenheit, Ihr Feedback abzugeben.

04.07.2017

HELFER/INNEN GESUCHT für die STELLPROBE

in der Zeit vom 07. – 11. August 2017 findet wieder eine Stellprobe für die Bibliothek statt.

  
HELFER/INNEN GESUCHT für die

STELLPROBE      

in der Zeit vom 07. – 11. August 2017

Alle Bücher müssen aus den Apparaten in die Bibliothek geräumt werden, um danach die richtige Reihenfolge an den Regalen überprüfen zu können.
Je mehr helfen, desto schneller finden wir vielleicht vermisste Bücher wieder.

Bei dieser Gelegenheit können gleichzeitig weitergehende Einblicke in die Systematik und Standorte der Bibliothek gewonnen und die Verbundenheit mit der Abteilung beim gemeinsamen Mittagessen gepflegt werden.
Für Verpflegung ist gesorgt!

Wenn Ihr also etwas Zeit habt (auch nur ein paar Stunden) meldet Euch bitte im Geschäftszimmer und tragt Euch dort in die Liste ein.

Herzlichen Dank!

Die MitarbeiterInnen aus Bibliothek und Geschäftszimmer



Das Institut bleibt während der Stellprobe geschlossen!   


 

28.06.2017

Reminder - Tutorial "Chatsprache?! Nein, danke!"

Reminder - Tutorial "Chatsprache?! Nein, danke!"

Sicher, dass Sie sich sicher sind, wie man die häufigsten Fehler im Schriftverkehr und in wissenschaftlichen Arbeiten vermeidet? Kommen Sie vorbei! Fr., 30. Juni 2017, 14 Uhr-16 Uhr, kl. ÜR

Thema: Chatsprache?! Nein, danke!

Inhalt: Wer kennt es nicht? Ist man auf Facebook, Twitter, Instagram oder anderen Social Media-Plattformen unterwegs, interessiert es einen herzlich wenig, ob man beim Chat mit Freund_innen Groß- und Kleinschreibung oder die richtige Kommasetzung beachtet. Leider kann dies zur Folge haben, dass man so einiges in Bezug auf die korrekte Rechtschreibung verlernt. Diese "Chatsprache" darf sich jedoch keinesfalls in wissenschaftlichen Arbeiten oder offiziellen Korrespondenzen, etwa per E-Mail, niederschlagen.
Daher besinnt sich dieses Tutorial auf die gute "alte" Orthografie und zeigt wie Kommata Leben retten können, Apostrophe einen nicht zum Deppen machen und man bei E-Mails an Dozenten nicht das Gesicht verliert.

Fr., 30. Juni 2017, 14 Uhr-16 Uhr, kl. ÜR

Die Teilnehmerliste liegt im Geschäftszimmer aus. Spontan Entschlossene sind ebenso herzlich willkommen.

 

Zugeordnete Kategorie(n):
Artikelaktionen