Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

03.12.2019

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 100%

 

Das Kunsthistorische Institut sucht zum 1. April 2020 zunächst befristet bis zum 31. März 2022 einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (100%)

Die Stelle ist dem Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Christoph Zuschlag, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Professur für Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart (19.Jh.-21.Jh.) mit Schwerpunkt Provenienzforschung/ Geschichte des Sammelns, zugeordnet.

Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in Lehre und Forschung
  • Lehrverpflichtung im Umfang von 4 Semesterwochenstunden

Ihr Profil:

  • ein mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte (Master)
  • Erfahrung und Kompetenz im Bereich kunsthistorischer Provenienzforschung
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung:

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
03.12.2019

Kulturrundgänge für Erstsemester

Kulturrundgänge für Erstsemester

Dieses Semester bieten Dozent*innen des Kunsthistorischen Instituts Rundgänge zu verschiedenen kulturellen Themen in Bonn und Köln an. Eingeladen sind dazu alle Studierenden des ersten Semesters - die Anmeldelisten liegen im Geschäftszimmer aus.

Kulturrundgänge für Erstsemester1Kulturrundgänge für Erstsemester2

Zugeordnete Kategorie(n): ,
02.12.2019

Alle Jahre wieder... Weihnachten im Institut

Alle Jahre wieder... Weihnachten im Institut

Fr., 13. Dez. 2019

Am Freitag, den 13. Dezember 2019 lädt die Fachschaft zur alljährlichen Weihnachtsfeier ins Kunsthistorische Institut ein. Bei ausgelassener Stimmung und Glühwein möchten wir mit Ihnen die kommenden Feiertage einleiten. 

 

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen! 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
27.11.2019

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (100%)

 

Das Kunsthistorische Institut sucht zum 1. Februar 2020 befristet bis 31.12.2023 eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (100%)

Die Stelle ist der Professur von Frau Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch (Professur für Kunstgeschichte mit einem Schwerpunkt auf Kunst der Niederlande und im Gesamtbereich der Northern Art) zugeordnet.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der an der Professur verankerten Forschung und Lehre, primär im Bereich der Northern Art (Niederlande, Deutschland, Frankreich, England)
  • Lehrverpflichtung im Umfang von 4 Semesterwochenstunden
  • Unterstützung der Projektarbeit und Drittmitteleinwerbung der Professur
  • Engagement in den transdisziplinären Forschungsbereichen der Universität Bonn
  • Mitwirkung an der universitären Selbstverwaltung

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung:

Ausschreibung auf der Homepage der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms Universität Bonn

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
07.11.2019

372. Bonner Kolloquium

372. Bonner Kolloquium

Dienstag | 19. November 2019 | 18:00 Uhr | Großer Übungsraum (1.041)

Das Kunsthistorische Institut lädt herzlich ein zur 369. Sitzung des Bonner Kolloquiums. Der Vortrag beginnt um 18:00 Uhr. Um 17:30 Uhr gibt es vor dem großen Übungsraum einen kleinen Apéro.

Weitere Informationen zu den Vortragsthemen sowie den Referent*innen entnehmen Sie bitte dem Plakat.

07.11.2019

Prof. Dr. Joachim von Braun - Die päpstliche Akademie der Wissenschaften

Prof. Dr. Joachim von Braun - Die päpstliche Akademie der Wissenschaften

Do., 7. Nov. 2019 im Paul-Clemen-Museum

Prof. Dr. Joachim von Braun, Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften stellt unter dem Titel "Die päpstliche Akademie der Wissenschaften – Geschichte, Arbeitsweise, neue Themen unter Papst Franziskus“ die von ihm geleitete Institution vor. Den Flyer für die Veranstaltung mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Der Görres-Abend findet am Donnerstag, 7. November 2019, 20:00 Uhr, im Paul-Clemen- Museum des Kunsthistorischen Instiuts der Universität Bonn statt. Er wird in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn und dem Katholischen Bildungswerk Bonn durchgeführt.

Die Päpstliche Akademie der Wissenschaften geht auf das Jahr 1603 zurück, wurde jedoch im Jahr 1936 in ihrer heutigen Form durch Papst Pius XI. neu gestaltet. Die Institution vereint 80 Akademikerinnen und Akademiker, die vom Papst ernannt werden. Zu ihren Mitgliedern gehören Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Ziel der Akademie ist, den Fortschritt in den Wissenschaften zu diskutieren, den Bezug zu relevanten Fragen der Menschheit herzustellen und die Ergebnisse dem Papst mitzuteilen. Dieser lässt sie in seine Verlautbarungen einfließen.

Prof. Dr. Joachim von Braun ist Agrarwissenschaftler und Direktor am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) an der Universität Bonn, dessen Gründungsdirektor er 1997 war. Er gehört u.a. zahlreichen internationalen und nationalen Beratungsgremien zur nachhaltigen Entwicklung, Umweltpolitik, Ernährungssicherheit und technischem Fortschritt an. Seit dem Jahr 2017 ist er Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften. In seinem Vortrag wird Professor von Braun als Direktor der Päpstlichen Akademie der Wissenschaft auf deren Geschichte und Aufgaben eingehen. Er wird sich auch der Frage widmen, welche Rolle Wissenschaft und technischer Fortschritt angesichts der globalen Umwälzungen spielen und wie dies von Papst Franziskus bewertet wird.

Zugeordnete Kategorie(n):
04.11.2019

Finissage: Laurin Würdig - Als der Schnee auf den Vulkanen lag

Finissage: Laurin Würdig - Als der Schnee auf den Vulkanen lag

Das Paul-Clemen-Museum im Kunsthistorischen Institut lädt am 08. Nov. 2019 ab 18 Uhr zur Finissage der Ausstellung des Künstlers Laurin Würdig mit dem Titel "Als der Schnee auf den Vulkanen lag" ein.

Am Fr., den 08. Nov. 2019 ab 18 Uhr findet die Finissage mit Apéro zur Ausstellung "Als der Schnee auf den Vulkanen lag" im Paul-Clemen-Museum des Kunsthistorischen Instituts statt. Dabei sind alle Interessierten herzlich zu einem Gespräch mit dem Photographen Laurin Würdig eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
04.11.2019

Tagesexkursion nach Bad Ems am 20.11. – noch freie Plätze!

Noch freie Plätze vorhanden für den 20. November 2019 - Tagesexkursion nach Bad Ems mit Timo Hagen M.A.

Im Rahmen des Seminars „Great Spas of Europe“. Kurbäder des 18.-20. Jahrhunderts als UNESCO-Weltkulturerbe? von Timo Hagen M.A. findet am 20.11. eine Tagesexkursion nach Bad Ems statt, die sich Architektur und städtebaulicher Gestaltung des Kurbades an der Lahn widmet.

In Bad Ems wird Dr. Katinka Häret-Krug, die zuständige Landesdenkmalpflegerin der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, mit uns den Ort erkunden und über aktuelle denkmalpflegerische Probleme und den Stand des UNESCO-Welterbeantrags, den Bad Ems mit zehn anderen europäischen Kurbädern gestellt hat, berichten.

Die Tagesexkursion steht einer begrenzten Zahl externer Teilnehmer gegen Beteiligung an den Busfahrtkosten offen.

Interessierte melden sich bitte bis 11.11. unter [Email protection active, please enable JavaScript.]


Abfahrt: 8:30 Uhr, Reisebushaltebucht am Hofgarten
 

Zugeordnete Kategorie(n):
30.10.2019

Kulturrundgänge für Erstsemester

Kulturrundgänge für Erstsemester

Dieses Semester bieten Dozent*innen des Kunsthistorischen Instituts Rundgänge zu verschiedenen kulturellen Themen in Bonn und Köln an. Eingeladen sind dazu alle Studierenden des ersten Semesters - die Anmeldelisten liegen im Geschäftszimmer aus.

Kulturrundgänge für Erstsemester1Kulturrundgänge für Erstsemester2

Zugeordnete Kategorie(n):
29.10.2019

Wissenschaftliche Gruppenarbeit

Ab Mi., 30. Okt. 2019 besteht an jedem Mittwoch die Möglichkeit, den Lesesaal Hofgarten von 14-20 Uhr für wissenschaftliche Gruppenarbeit zu nutzen.

Für wissenschaftliche Gruppenarbeit kann von nun an jeden Mittwoch der Lesesaal Hofgarten von 14-20 Uhr genutzt werden.

Zugeordnete Kategorie(n):
Artikelaktionen