Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

28.06.2018

Museologische Trilogie | 1., 9. und 29. Juni 2018 | Stefan Hunstein · Ariel Kupfer · Kai Bleifuss

Museologische Trilogie | 1., 9. und 29. Juni 2018 | Stefan Hunstein · Ariel Kupfer · Kai Bleifuss

Das Kunsthistorische Institut mit Paul-Clemen-Museum und Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet laden herzlich ein zu einer museologischen Trilogie, die an drei Terminen im Juni 2018 stattfindet. Die Daten sowie das Programm entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe museologische Triologie statt. Das Kunsthistorische Institut mit Paul-Clemen-Museum und Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet laden herzlich ein zu einer Vortragsreihe, die an drei Terminen im Juni 2018 stattfindet. Die Daten sowie das Programm entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
25.06.2018

4. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Christiane Andersson: „Sex und Satire in der Renaissancekunst“

4. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Christiane Andersson: „Sex und Satire in der Renaissancekunst“

Mittwoch, 27. Juni 2018, 12–14 Uhr c. t., Hörsaal IX

Im Rahmen der Vorlesung und auf Einladung von Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch spricht Prof. Dr. Christiane Andersson von der Bucknell University, Lewisburg, Pennsylvania, zum Thema „Sex und Satire in der Renaissancekunst“. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Gielen-Leyendecker-Stiftung. Der Eintritt ist frei.   

Zugeordnete Kategorie(n): ,
25.06.2018

Ringvorlesung: 1718 - Der Kunst ein Fest

Ringvorlesung: 1718 - Der Kunst ein Fest

 

Für das Sommersemester 2018 lädt das Kunsthistorische Institut anlässlich des Universitätsjubiläums erneuet zu einer Ringvorlesung ein. Sie steht unter der Überschrift "Meisterwerke 1018-2018". Professor*innen und Dozent*innen des Institus sprechen jeweils donnerstags von 14-16 Uhr c. t. in Hörsaal IX über Werke und Phänomene der Kunstgeschichte, die mit auf 18 endenden Jahreszahlen in Verbindung stehen.

 

Prof. Dr. Roland Kanz spricht am 28. Juni 2018 zum Thema

 

"1718 - Der Kunst ein Fest"

 

Die Ringvorlesung findet im Sommersemester 2018 in der Regel Donnerstags von 14 bis 16 Uhr statt. Bitte beachten Sie, dass die dritte Vorlesung abweichend am Mittwoch, den 9. Mai 2018, von 12 bis 14 Uhr c.t. in Hörsaal IX stattfindet.

 

Zugeordnete Kategorie(n): , ,
19.06.2018

367. Bonner Kolloquium

26. Juni 2018 | 18:00 Uhr | großer Übungsraum (1.041)

Das Kunsthistorische Institut lädt herzlich ein zur 367. Sitzung des Bonner Kolloquiums. Der Vortrag beginnt um 18:00 Uhr. Um 17:30 Uhr gibt es vor dem großen Übungsraum einen kleinen Apéro.

Weitere Informationen zu den Vortragsthemen sowie den Referent_innen entnehmen Sie bitte dem Plakat.

18.06.2018

Ringvorlesung: 1618 - Geraubte Töchter - gerettete Töchter

Ringvorlesung: 1618 - Geraubte Töchter - gerettete Töchter

 

Für das Sommersemester 2018 lädt das Kunsthistorische Institut anlässlich des Universitätsjubiläums erneuet zu einer Ringvorlesung ein. Sie steht unter der Überschrift "Meisterwerke 1018-2018". Professor*innen und Dozent*innen des Institus sprechen jeweils donnerstags von 14-16 Uhr c. t. in Hörsaal IX über Werke und Phänomene der Kunstgeschichte, die mit auf 18 endenden Jahreszahlen in Verbindung stehen.

 

Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch spricht am 21. Juni 2018 zum Thema

 

"1618 - Geraubte Töchter - gerettete Töchter"

 

Die Ringvorlesung findet im Sommersemester 2018 in der Regel Donnerstags von 14 bis 16 Uhr statt. Bitte beachten Sie, dass die dritte Vorlesung abweichend am Mittwoch, den 9. Mai 2018, von 12 bis 14 Uhr c.t. in Hörsaal IX stattfindet.

Zugeordnete Kategorie(n): , ,
13.06.2018

Ausstellung „Übrigens sind es immer die anderen die sterben”, Mi., 13. Juni um 19 Uhr

Ausstellung „Übrigens sind es immer die anderen die sterben”, Mi., 13. Juni um 19 Uhr

Ausstellungseröffnung am 13. Juni um 19 Uhr im Foyer des kunsthistorischen Instituts, mit einleitenden Worten von Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet. Kuratiert von Friedrich Becher und Viviane Wagner. Ausstellungsdauer: 13. Juni bis 11. Juli 2018

Jeden Tag; jede Stunde; jede Minute - stirbt ein Mensch.
In der westlichen Gesellschaft hat sich ein zwiespältiges Verhältnis zu Leid und Tod herausgebildet. Der Tod des Einzelnen geht auf in einer Bilderflut. Schreckensbilder, die sich in das kollektive Bildgedächtnis der Gesellschaft eingebrannt haben, sodass sie auch ohne Visualisierung im Geist präsent sind.
Zugleich geht vom Leiden ein immenser ästhetischer Reiz aus. Gleich einer Galerie des Leides ist die Kunst durchzogen von Bildern des sterbenden Christus oder des ausgeweideten Prometheus. Solche Darstellungen evozieren eine gewisse Neugierde und Faszination.
Dieses Spannungsverhältnis verhandelt die Ausstellung zwischen Texten und Schlagwörtern des kollektiven Mental-Archivs und der künstlerischen Auseinandersetzung mit Leid und Tod.

Kuratiert von Friedrich Becher und Viviane Wagner

Zugeordnete Kategorie(n):
11.06.2018

Ringvorlesung: 1518 - Revolution der Altarmalerei

Ringvorlesung: 1518 - Revolution der Altarmalerei

 

Für das Sommersemester 2018 lädt das Kunsthistorische Institut anlässlich des Universitätsjubiläums erneuet zu einer Ringvorlesung ein. Sie steht unter der Überschrift "Meisterwerke 1018-2018". Professor*innen und Dozent*innen des Institus sprechen jeweils donnerstags von 14-16 Uhr c. t. in Hörsaal IX über Werke und Phänomene der Kunstgeschichte, die mit auf 18 endenden Jahreszahlen in Verbindung stehen.

 

Prof. Dr. Georg Satzinger spricht am 14. Juni 2018 zum Thema

 

"1518 - Revolution der Altarmalerei: Tizians Assunta für S. Maria Gloriosa dei Frari in Venedig"

 

Die Ringvorlesung findet im Sommersemester 2018 in der Regel Donnerstags von 14 bis 16 Uhr statt. Bitte beachten Sie, dass die dritte Vorlesung abweichend am Mittwoch, den 9. Mai 2018, von 12 bis 14 Uhr c.t. in Hörsaal IX stattfindet.

Zugeordnete Kategorie(n): , ,
06.06.2018

Kurzvortragsabend der Gruppe Floorplan am 8.6. 2018

Kurzvortragsabend der Gruppe Floorplan am 8.6. 2018

08.06.2018 - Floorplan & Friends - Zwischen Zeigen & Schauen - Ausstellungskonzepte im Museum

Die Forschungsgruppe Floorplan lädt ein zum zwanglosen Abend in den Räumen der Kulturgewerke, Freitag den 8.6.2018
ab 18 Uhr!

Wir freuen uns mit euch über aktuelle Themen der Museumsforschung in gemütlicher Runde zu sprechen.

Eintritt frei!

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
04.06.2018

Das Museum als Arena mit Dr. Ulrike Lorenz am 6. Juni 2018

Das Museum als Arena mit Dr. Ulrike Lorenz am 6. Juni 2018

Vortrag in der Reihe „Das Museum als Arena“ | Mittwoch, 6. Juni 2018, 20:00 Uhr | Universitätshauptgebäude, Hörsaal IX

Am Mittwoch, den 6. Juni 2018, stellt Frau Dr. Ulrike Lorenz, Direktorin der Kunsthalle Mannheim, um 20:00 Uhr in Hörsaal IX (Universitätshauptgebäude) in der Reihe „Das Museum als Arena“ das neue Konzept der Kunsthalle Mannheim vor und führt ein Gespräch mit Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet zum Thema: „Was muss das Museum? Was kann das Museum heute?“

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Plakat.

„Das Museum als Arena“ ist eine Veranstaltungsreihe des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bonn. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Gielen-Leyendecker-Stiftung.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
04.06.2018

3. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Jürgen Müller, Dresden | Mittwoch, 6. Juni 2018, 12–14 Uhr c. t. | Hörsaal IX

3. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Jürgen Müller, Dresden | Mittwoch, 6. Juni 2018, 12–14 Uhr c. t. | Hörsaal IX

3. Lunch Talk Northern Art: Homer und die Pharisäer. Rembrandts "Hundertguldenblatt" in neuer Deutung, Mi., 6. Juni 2018, 12-14 Uhr c.t., HS IX

Im Rahmen der Vorlesung und auf Einladung von Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch spricht Prof. Dr. Jürgen Müller, Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte, TU Dresden, zum Thema: „Homer und die Pharisäer. Rembrandts Hundertguldenblatt in neuer Deutung”. Zu dieser Veranstaltung, die durch die Gielen-Leyendecker-Stiftung gefördert wird, laden wir herzlich ein.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
Artikelaktionen