Sie sind hier: Startseite Studium & Promotion Mentoring-Programm Recherchieren & Schreiben

Recherchieren & Schreiben

Die Fähigkeit zur Recherche und zum Verfassen einer inspirierenden und wissenschaftlich fundierten Seminararbeit mit einer schlüssigen Argumentation, ist niemandem in die Wiege gelegt. Neben dem Schreiben umfangreicherer wissenschaftlicher Texte bereitet nicht nur Studienanfänger_innen das korrekte Zitieren, Bibliografieren und Erstellen der Bildunterschriften und -nachweise Kopfzerbrechen. Studierenden aller Semester stehen sowohl eine breite Palette an Angeboten der Universität Bonn als auch des Kunsthistorischen Instituts zur Verfügung, die ihnen allgemeine Informationen und Einzelaspekte des wissenschaftlichen Arbeitens bieten und vermitteln.

Grundlage von wissenschaftlichen Referaten und Seminararbeiten ist stets eine umfangreiche Literatur- und Bildrecherche. Wie Sie hierbei vorgehen und wo Sie enstsprechende Quellen finden, werden Sie während Ihres Studiums in den Grundlagenkursen und auch themenspezifisch in Ihren Seminaren und Vorlesungen erfahren. Zu Beginn des Studiums empfiehlt es sich, im Kunsthistorischen Institut an den Führungen durch die Bibliothek und die Diathek teilzunehmen. Ebenso bietet die ULB Führungen und Schulungen zu Strategien rund um die Literaturrecherche an.
Informationen und Termine finden Sie auf der Homepage des Kunsthistorischen Instituts und auf der Seite der ULB.
Im Optionalbereich der Bachelorstudiengänge der Philosophischen Fakultät finden Sie zudem Angebote zum wissenschaftlichen Arbeiten, für die Sie sich nach Bedarf anmelden können. Eine Übersicht finden Sie in BASIS.

Besonders wichtig ist, dass Sie sich so früh wie möglich mit dem Leitfaden des Kunsthistorischen Instituts zum Erstellen von Seminararbeiten vertraut machen. Darin wird neben den einzuhaltenden Formalitäten anhand von vielen praktischen Beispielen erklärt, wie Sie korrekt zitieren und verschiedene Literaturquellen richtig angeben.

Im Rahmen des Mentoring-Programms werden zudem regelmäßig Tutorials zum wissenschaftlichen Arbeiten angeboten: Von der Literatur- und Bildrecherche auf verschiedenen Plattformen, über die Arbeit mit Primär- und Sekundärliteratur bis hin zum Verfassen von Seminararbeiten sowie des korrekten Bibliografierens. Regelmäßig widmen sich diese Veranstaltungen auch dem Aufbau und Vortragen von Referaten sowie angrenzenden Aspekten wie dem Verfassen von Exposés und Motivationsschreiben. Zu Beginn des Semesters wird das Programm auf der Homepage und die einzelnen Termine im Veranstaltungskalender veröffentlicht.

Die aktuellen Termine und Informationen zu den Tutorials im Sommersemester 2017 finden Sie hier.

Offene_Sprechstunde_Schreiblabor_gruen.jpgMit dem Schreiblabor bietet die Universität Bonn Studierenden zudem eine hervorragende Möglichkeit, das wissenschaftliche Schreiben zu trainieren und einen eigenen Schreibstil zu entwickeln. Seit Beginn des Sommersemsters 2017 bietet das Schreiblabor allen Studierenden der Philosophischen Fakultät über das bereits etablierte Programm hinaus nun auch individuelle und fachübergreifende Beratungen zum Schreiben im Studium an. Bei Fragen zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten, zum allgemeinen Schreibprozess und zur Überwindung von Schreibproblemen, zum Finden einer Fragestellung und zum Einhalten des roten Fadens, können Studierende sich ab sofort ganz einfach per E-Mail an das Schreiblabor wenden und einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren. Ab dem 1. August 2017 bietet das Schreiblabor für alle Studierenden der Universität Bonn eine offene Sprechstunde immer dienstags von 11 Uhr–13 Uhr und donnerstags von 15 Uhr–17 Uhr an. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Website des Schreiblabors.

Bei Rückfragen oder anderweitigen Anliegen hierzu, können Sie sich gerne an die Mentorinnen des Kunsthistorischen Instituts wenden:

 

Artikelaktionen