Sie sind hier: Startseite Studium & Promotion Exkursionen

Exkursionen

Exkursionen sind eine der spannendsten und intensivsten Lernformen, da über einen längeren Zeitraum die fachlichen Inhalte in kleinen Gruppen und unter wissenschaftlicher Anleitung vor den Originalen erarbeitet werden. Diese Studienfahrten sind elementarer Bestandteil des Studiums der Kunstgeschichte und fördern neben dem Denkmälerwissen und dem Verständnis von Kontexten Reiselust, Teamgeist und den Spaß am Erlernen von Fremdsprachen. Des Weiteren motivieren die Fahrten in hohem Maß zum Selbststudium. In Exkursionsgruppen von nicht mehr als 15–20 Studierenden werden fachliche Inhalte vor Ort erarbeitet. Durch die enge Vernetzung der Beiträge in Kombination mit der unmittelbaren Anschauung, bieten Exkursionen eine intensive Einarbeitung in fachliche Fragestellungen.

Hauptfächler*innen absolvieren im Bachelor-Studium mindestens acht Exkursionstage, im Master-Studiengang mindestens fünf. Das Kunsthistorische Institut bietet in jedem Semester mehrere Exkursionen an. Je nach Ziel (Inland / Ausland) und Themenschwerpunkt (z. B. Sonderausstellung / Überblick über eine Kulturlandschaft) unterscheiden diese externen Lehrveranstaltungen sich auch hinsichtlich des zeitlichen Umfangs (Tagesexkursionen oder längere Aufenthalte von 2 bis ca. 14 Tagen), der Inhalte (z. B. Stilkunde / Denkmalpflege / Museologie) und der Lehrform (Referate, Thesenpapiere, Reader, gemeinsame Beschreibungs- und Analyseübungen).

Die Kosten für Fahrt/Flug, Übernachtungen, Eintritte und ggf. Verpflegung werden subventioniert. Dies bedeutet, dass Studierende die Exkursionen nicht gänzlich finanzieren, sondern nur einen Anteil zahlen müssen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen unterliegt einer vom Gruppenleiter vorgegebenen Zugangsbeschränkung, die je nach relevanten organisatorischen Gesichtspunkten variabel sind. Die freien Plätze werden zur Bewerbung ausgeschrieben (Ankündigungen mit weiteren Informationen können meist dem Vorlesungsverzeichnis, Aushängen im Geschäftszimmer und ggf. der Homepage entnommen werden). Die Anforderungen an die Teilnehmer*innen werden in einer vorbereitenden Sitzung erläutert, ebenda werden die Referatsthemen vergeben und weitere organisatorische Grundlagen besprochen.


18.05.2022

Tagesexkursion ins Hessische Landesmuseum Darmstadt am 14. Juni 2022

 

Am 14. Juni 2022 findet begleitend zum Seminar Translokation von Kulturgut eine Exkursion zum Symposium „Transatlantic Perspectives in American and German Art History. The Darmstadt Mastodon, 1800 to present“ statt.

Mehr Informationen unter: https://www.architektur.tu-darmstadt.de/americanheiner

Es sind noch einige wenige Plätze frei.

Anmeldungen bitte bis spätestens 31.Mai per E-Mail an Stéphanie Baumewerd ([Email protection active, please enable JavaScript.]).

Teilnahme nach Reihenfolge des Eingangs.

Kosten: keine.

Abfahrt 7:30 Uhr mit dem Uni-Bus.

Rückkehr zw. 20:00 und 21:00 Uhr.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
06.05.2022

Tagesexkursion nach Nordkirchen und Münster am 28. Juni 2022

Thema: Schloss Nordkirchen und Johann Conrad Schlauns Werk im Münsterland

Es sind noch einige Restplätze für die Tagesexkursion zu Schloss Nordkirchen zu vergeben. Die verbindliche Anmeldung erfolgt via Email an: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Voraussetzung für den Exkursionsschein (anrechenbar für das KiR-Modul) ist die Übernahme eines Kurzreferats (5-10 Minuten).

 

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
03.05.2022

Tagesexkursion Prof. Kanz am 20. Mai 2022: Knechtsteden, Neuss, Gerresheim

Die im Februar ausgefallene Tagesexkursion wird am 20. Mai 2022 nachgeholt. Es sind 12 Plätze frei geworden. Anmeldungen bitte per Mail an Frau von der Gönna ([Email protection active, please enable JavaScript.]). Teilnahme nach Reihenfolge des Eingangs. Kosten: keine. Abfahrt 8:30 Uhr mit Uni-Bus. Rückkehr ca. 18 Uhr. Die Tagesexkursion zählt auch für das KiR-Modul.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
29.03.2022

Exkursion Madrid mit Toledo und Escorial 1.–8. Juni 2022 (Prof. Kanz)

Die Exkursion nach Madrid finden nun vom 1. bis 8. Juni 2022 statt. Das Programm erstreckt sich auf Madrid (Prado, Sammlung Thyssen-Bornemisza, Academia San Fernando, Museo Reina Sofia, San Antonio della Florida, Museo Sorolla) sowie Toledo (vorwiegend Kirchen) und El Escorial. Unterbringung ist in einem Hostal in der Nähe der Plaza Mayor.

Die Exkursion hat einen beträchtlichen Zuschuss von der Fakultät erhalten. Dennoch ist ein Eigenanteil von ca. 350-400 Euro notwendig, der umgehend nach Schließung der Teilnehmerliste nach Ostern auf ein Unikonto überwiesen werden muss. Erst mit der Vorkasse ist die Teilnahme verbindlich. Das genaue Programm und die Referate für die Studienleistung werden in der ersten Vorbesprechung am 14.4.2022 um 16:00 Uhr via Zoom vorgestellt. Eine zweite Vorbesprechung nach Ostern wird den konkreten Details dienen. Die Anmeldung und Zulassung bei BASIS gilt nicht automatisch. Mit dem Bewerbungsbogen versuchen wir, den Bedarfen gerecht zu werden. Es können 18 Studierende mitreisen. Die Auswahl obliegt dem Exkursionsleiter. Die Bewerbung zur Teilanhme an der Exkursion ist also offen. ALLE Interessierten sowie auch diejenigen, die sich bereits bei BASIS angemeldet haben und/oder zugelassen sind, müssen den Bewerbungsbogen bis Montag 11. April um 12 Uhr bei Frau von der Gönna ([Email protection active, please enable JavaScript.]) eingereicht haben. Es werden dann 18 Studierende ausgewählt und zur ersten Vorbesprechung (Zoom!) per Mail eingeladen. Es zählt, wer bei der ersten Vorbesprechung da ist, sonst wird die Nachrückliste sofort aktiviert. Bewerbungsbogen finden Sie hier.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
14.03.2022

Exkursionen von Prof. Kanz im SoSe nach Madrid und Süddeutschland

Informationen zu Terminen und Formalia

Die Termine für die Exkursionen stehen leider aus buchungstechnischen Gründen noch nicht fest. Die Daten in Basis bleiben vermutlich nicht gültig. Sobald die Daten klar sind, wird eine Bekanntgabe auf der Homepage erfolgen. Dann wird auch ein Anmeldeformular per Link beigefügt sein. Bitte beachten Sie dann die genannten Termine für eine Anmeldung und erste Besprechungen via Zoom. Eine Anmeldung bei Basis ist vorher nicht zwingend erforderlich und kann im Bedarfsfall nachgeholt werden. Mit dem Seminar zum Kirchenbarock in Süddeutschland ist nicht zwingend die Teilnahme an der Exkursion verkoppelt.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
07.02.2022

Terminänderung Tagesexkursion von Jun.-Prof. Saß

 

Die Tagesexkursion nach Essen, die für den 11. Februar geplant war, wird auf den 17. März verschoben. Für die Exkursion stehen keine frei Plätze zur Verfügung. Weitere Angebote für Tagesexkursionen finden Sie hier.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
25.01.2022

Die Tagesexkursion von Frau Colding Smith fällt aus

 

Die Tagesexkursion von Frau Colding Smith am 11.02.2022 fällt aus. Informationen über andere Angebote an Tagesexkursionen erhalten sie hier.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
25.11.2021

Neue Tagesexkursionen im Wintersemester 2021/22: Überblick

 

Der aktuelle Bedarf an Tagesexkursionen wird mit einem breiten Angebot bis März 2022 gedeckt: hier die Aufstellung.

Bitte beachten Sie weitere Meldungen auf der Homepage zu den einzelnen Regelungen für die Teilnahme. In der Tabelle finden Sie Datum, Lehrende, Ziele und Gruppengröße. Die Durchführung und Organisation liegt jeweils individuell bei den jeweiligen Lehrenden.

Der Überblick über die mehrtägigen Exkursionen 2022 in In- und Ausland wird im Januar auf der Homepage veröffentlicht.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
11.11.2021

FREIE PLÄTZE: Tagesexkursion zum Museum Küppersmühle in Duisburg

FREIE PLÄTZE: Tagesexkursion zum Museum Küppersmühle in Duisburg

Freitag, 19.11.2021, individuelle Anreise zum Museum bis 11 Uhr, Anmeldungen bis zum 17.11.2021

Bei der Exkursion werden wir uns umfassend mit der Sammlung Sylvia und Ulrich Ströher im Museum Küppersmühle befassen, die seit September im Erweiterungsbau des Museums neu präsentiert wird. Es handelt sich dabei um eine umfassende und bedeutende Sammlung von nach 1945 entstandener Kunst mit einem Schwerpunkt im Informel. Daher werden wir uns mit der Sammlung einerseits unter der Fragestellung "Informelle Kunst - eine Kunst der Freiheit?" befassen, die präsentierten Werke aber andererseits im Kontext der Sammlung bzw. der Kunst nach 1945 verorten. Einen weiteren Schwerpunkt wird die Architektur des Museums bilden, dessen Erweiterung vom Architektenduo Herzog & de Meuron konzipiert wurde.

Die Exkursion wird von Prof. Dr. Christoph Zuschlag geleitet und es gibt 12 freie Plätze.

Anmeldungen senden Sie bitte bis zum 17.11.2021 an Anne-Kathrin Hinz ([Email protection active, please enable JavaScript.]).

Zugeordnete Kategorie(n): ,
25.08.2021

Exkursionstage im KiR-Modul:

 

Die selbst organisierten Exkursionstage im KiR-Modul unterscheiden sich von den derzeitigen Möglichkeiten in Bezug auf selbst organisierte Exkursionstage, die (nur) aufgrund der Pandemie vorübergehend praktiziert werden. Die Exkursionstage im KiR-Modul sind dem allgemeinen und auch weiträumigen Kennenlernen der ständigen Sammlungen und der Architektur im Rheinland (z.B. Neuss - Insel Hombroich, Dortmund, Aachen, Kassel, Münster) gewidmet. Es wird sehr angeraten, das inhaltliche Spektrum möglichst breit sowie das zeitliche Programm nicht zu schmal anzulegen. Informationen zu möglichen kunstgeschichtlichen Besichtigungspunkten finden Sie im Internet und in Reiseführern (u.a. Dehio, Dumont-Kunstreiseführer). Das Studi-Ticket ermöglicht Zugfahrten in ganz NRW, weshalb auch Orte in Westfalen aufgesucht werden können. Fahrgemeinschaften in einem Auto ermöglichen auch lohnenswerte Landtouren. Ausgeschlossen für die Exkursionstage im KiR-Modul sind Bonn, Köln sowie temporäre, aktuelle Ausstellungen. In Planung und Ablaufplan können Sie sich nach der Handreichung zu den selbst organisierten Tagesexkursionen richten (4-6 Seiten/pro Tag mit Fotodokumentation). Bitte wenden Sie sich an die hauptamtlich Lehrenden, die bereits für Ihre selbstorganisierten Exkursionen im Praxis-Modul im Sommersemester 2021 zuständig sind. Das KiR-Modul kann erst dann verbucht werden, wenn alle Leistungen (3 Exkursionstage, 1 Übung, mündl. Prüfung) erbracht sind.

Zugeordnete Kategorie(n):
11.06.2021

Selbstorganisierte Exkursionen Sommersemester 2021

 

 

Sie befinden sich in der Abschlussphase Ihres Studiums und benötigen noch Exkursionstage? Dann haben Sie in diesem Sommersemester Möglichkeit, Exkursionen selbstständig durchzuführen, d.h. Sie konzipieren und organisieren selbstständig den kompletten Exkursionstag (Thema/Fragestellung, Besichtigungspunkte, zeitlicher Ablauf). Im Rahmen der Exkursionen können außer Bonn alle Orte besucht werden. Nach der Exkursion fertigen Sie ein Bericht mit Fotodokumentation an, den Sie als Beleg für die Exkursion einreichen. Ein Paar- oder Kleingruppenarbeit ist nicht vorgesehen.

Bitte melden Sie zu selbstorganisierten Exkursionen hier bis zum 4.7. an. Anmeldungen, die danach kommen, werden nicht berücksichtigt. Ab dem 12.7. werden Sie Informationen zum weiteren Ablauf bekommen.

Zugeordnete Kategorie(n):
21.05.2021

Exkursionstage im Sommersemester 2021

 

Für die nächsten Monaten sind wir immer noch in der Situation, dass wir kaum vorhersagen können, wie sich die pandemische Lage entwickeln wird. Daher lässt es sich noch nicht sagen, in welcher Form Exkursionen im Sommersemester angeboten werden können. Wir hoffen sehr, dass diese wieder wie gewohnt in kleineren Gruppen zusammen mit Lehrperson sich realisieren lassen. Auf jedem Fall wird für Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums die Durchführung fehlender Exkursionstage sichergestellt. Wir werden hier auf der Institutswebseite Sie über das Exkursionsangebot informieren, sobald die Situation eine sichere Planung erlaubt.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
05.11.2020

Exkursionstage im WS 2020/21

Für Studierenden in der Abschlussphase der Studiengänge wird die Durchführung fehlender Exkursionstage sichergestellt.

Nicht wenige Studierende planen im WS 2020/21 ihren Abschluss im Bachelor oder Master. Oft fehlen noch Exkursionstage. Es wird sichergestellt, dass die nötigen Exkursionstage absolviert werden können. Priorität für die Teilnahme haben Studierende, die sich in der Abschlussphase der Studiengänge befinden. Danach werden die Plätze nach relativem Bedarf vergeben. Für Lokaltermine muss die Gruppenstärke begrenzt werden. Daher liegt die Teilnehmerbeschränkung bei 20 bzw. 25 Teilnehmern. 

Besprechungen finden über Zoom-Konferenzen (siehe dazu die Information auf der Homepage) statt. Die Lokaltermine werden vermutlich erst Anfang 2021 stattfinden und dann auch nur abhängig von den behördlichen Vorgaben durchgeführt werden können. Die Bereitschaft, notfalls auch sonntags einen Lokaltermin wahrzunehmen, begünstigt eine kompakte Bewältigung innerhalb der vorgesehenen Semesterzeit. Bitte beachten Sie zum Thema Exkursionen immer auch die Homepage des KHI für künftige Informationen.

WICHTIG: Bitte füllen Sie das beigefügte Formular aus und schicken es an Frau Dr. Droste per Post oder als Scan bis zum 20. November 2020.

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
21.04.2020

Anmeldung Exkursionen Prof. Dr. Kanz

 

Übung / Exkursionen: Museen im Rheinland (Prof. Kanz)

Interessenten für die Übung mit Exkursion Museen im Rheinland füllen bitte den Anmeldebogen (hier: Link) aus und schicken ihn per Post an meine Dienstadresse bis zum 30. April. Sollte die Nachfrage größer sein als die Kapazität, denn werde ich eine Reihenfolge festlegen. Insgesamt werden sich wohl die Bedürfnisse an Exkursionstagen auf beide Übungen verteilen lassen.

 

Übung / Exkursionen: Architektur im Rheinland (Prof. Kanz)

Interessenten für die Übung mit Exkursion Architektur im Rheinland füllen bitte den Anmeldebogen (hier: Link) aus und schicken ihn per Post an meine Dienstadresse bis zum 30. April. Sollte die Nachfrage größer sein als die Kapazität, denn werde ich eine Reihenfolge festlegen. Insgesamt werden sich wohl die Bedürfnisse an Exkursionstagen auf beide Übungen verteilen lassen.

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
20.04.2020

Exkursion 'Provenienzforschung in der Praxis'

 

Veranstalter*in: Nora Jaeger

Ort & Thema: Provenienzforschung in der Praxis, Berlin und Magdeburg

Datum: voraussichtlich KW 38 (14.-20. September 2020)

Max. Teilnehmerzahl: 10 Personen

Anmeldung: Die Anmeldung für die Exkursion erfolgt bis spätestens 15. Mai per Mail. Der Termin für die Vorbesprechung wird noch bekannt gegeben.

Teilnahmevoraussetzung: Übernahme von Impulsreferaten

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
Artikelaktionen