Sie sind hier: Startseite Forschung Vortragsreihen Lunch Talks Northern Art

Lunch Talks Northern Art

Die Vortragsreihe Lunch Talks Northern Art wurde mit der Berufung von Prof. Dr. Birgit Münch im Jahr 2016 ins Leben gerufen und lädt ein bis zwei Mal pro Semester zu Vorträgen ein, die sich mit "Northern Art" befassen, somit primär mit niederländischer, deutscher, flämischer und französischer Kunst sowie ihren globalen Aushandlungsprozessen. Das Format lädt vor allem zu aktuellen Werkstattberichten und neuen Forschungsansätzen ein und hat bewusst den "Lunch Talk" von 12–14 Uhr als Zeitraum gewählt, um die Vortragsdichte am Abend zu entzerren und die Möglichkeit zu bieten, im Anschluss an die Vorträge noch gemeinsam bei einem Lunch oder einem Kaffee zusammensitzen zu können, und die Diskussion zu vertiefen. Alle Interessierten sind eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Termine des Lunch Talks finden jeweils an einem Mittwoch statt und werden rechtzeitig auf der Homepage oder durch Plakate veröffentlicht, Informationen erteilt auch das Geschäftszimmer des KHI.


25.06.2018

4. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Christiane Andersson: „Sex und Satire in der Renaissancekunst“

4. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Christiane Andersson: „Sex und Satire in der Renaissancekunst“

Mittwoch, 27. Juni 2018, 12–14 Uhr c. t., Hörsaal IX

Im Rahmen der Vorlesung und auf Einladung von Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch spricht Prof. Dr. Christiane Andersson von der Bucknell University, Lewisburg, Pennsylvania, zum Thema „Sex und Satire in der Renaissancekunst“. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Gielen-Leyendecker-Stiftung. Der Eintritt ist frei.   

Zugeordnete Kategorie(n): ,
04.06.2018

3. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Jürgen Müller, Dresden | Mittwoch, 6. Juni 2018, 12–14 Uhr c. t. | Hörsaal IX

3. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Jürgen Müller, Dresden | Mittwoch, 6. Juni 2018, 12–14 Uhr c. t. | Hörsaal IX

3. Lunch Talk Northern Art: Homer und die Pharisäer. Rembrandts "Hundertguldenblatt" in neuer Deutung, Mi., 6. Juni 2018, 12-14 Uhr c.t., HS IX

Im Rahmen der Vorlesung und auf Einladung von Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch spricht Prof. Dr. Jürgen Müller, Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte, TU Dresden, zum Thema: „Homer und die Pharisäer. Rembrandts Hundertguldenblatt in neuer Deutung”. Zu dieser Veranstaltung, die durch die Gielen-Leyendecker-Stiftung gefördert wird, laden wir herzlich ein.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
06.11.2017

2. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Ethan Matt Kavaler, Toronto | 8. November 2017, 12–14 Uhr c. t. | Hörsaal IX

2. Lunch Talk Northern Art mit Prof. Dr. Ethan Matt Kavaler, Toronto | 8. November 2017, 12–14 Uhr c. t. | Hörsaal IX

Im Rahmen der Vorlesung und auf Einladung von Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch spricht Prof. Dr. Ethan Matt Kavaler, Director Centre for Reformation and Renaissance Studies Victoria College, University of Toronto, zum Thema „Performance and Political Agency: The Bruges Mantelpiece to Charles V“.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
25.07.2017

Lunch talk mit Alison Stewart (University of Nebraska-Lincoln) zum Thema „Hans Sebald Beham and Frankfurt“

Lunch talk mit Alison Stewart (University of Nebraska-Lincoln) zum Thema „Hans Sebald Beham and Frankfurt“

Mi., 26. Juli 2017, von 12 Uhr–14 Uhr c.t., Hörsaal IX

Am Mittwoch, den 26. Juli 2017, findet im Anschluss an die Vorlesung «Bild als Waffe» und auf Einladung von Frau Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch von 12 Uhr - 14 Uhr c.t. im Hörsaal IX ein Lunch talk mit Alison Stewart statt.
Das Thema lautet „Hans Sebald Beham and Frankfurt“.
Stewart ist Hixson-Lied Professor of Art History (Medieval & Northern Renaissance Art) an der University of Nebraska-Lincoln.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
Artikelaktionen