Sie sind hier: Startseite Nachrichten CORONArtHistoryBonn

CORONArtHistoryBonn

— abgelegt unter:

Material Culture zu Covid-19

Seit mehreren Jahren befasst sich Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch in Forschung und Lehre wie auch einige ihrer Absolvent*innen und Doktorand*innen in Qualifikationsschriften und Dissertationen mit unterschiedlichen Aspekten des Wechselverhältnisses von Kunst und Krankheit.

Um die Ereignisse seit dem pandemischen Ausbruch von Covid-19 (SARS-CoV-2), allgemein bekannt als Corona, und die Auswirkungen der Krise in der Stadt und insbesondere der Universität Bonn zu dokumentieren, ist daher die Gründung eines Archivs am Kunsthistorischen Institut geplant. Hier sollen zeitbezeugende, auf die Corona-Krise bezogene Dokumente bewahrt, analysiert und nach Möglichkeit auch zugänglich gemacht werden – hierzu zählen primär digitale Quellen in Form von Fotografien, Texte, Video- und Soundclips, etc., aber auch sämtliche weitere Formen der Material Culture sind von Interesse. Das Archivmaterial dient zudem weiteren, auch interdisziplinären Forschungen zur Corona-Krise und wird darüber hinaus auch in ein Ausstellungsprojekt münden, das derzeit konzipiert wird.

Sämtliches Material, das für das geplante Archiv zur Verfügung gestellt werden kann, bitten wir, an folgende Emailadressen zu schicken: [Email protection active, please enable JavaScript.] sowie [Email protection active, please enable JavaScript.]. Bei Fragen wenden Sie sich bitte gerne an uns.  

 

Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch

Friedrich J. Becher M.A.

Nina Dusartz de Vigneulle M.A.

Artikelaktionen