Sie sind hier: Startseite Nachrichten Duchampiade: Readymade or not ready made? Do, 27. Juli 2017

Duchampiade: Readymade or not ready made? Do, 27. Juli 2017

— Kategorie:

Eine Veranstaltung rund um Readymade, Marcel Duchamp, Kunstgeschichte und „Kunst“! Initiiert anlässlich Marcel Duchamps 130. Geburtstag von der Abteilung Moderne des Paul-Clemen-Museums.

Duchampiade: Readymade or not ready made?

Eine Veranstaltung rund um Readymade, Marcel Duchamp, Kunstgeschichte und „Kunst“!
Initiiert anlässlich Marcel Duchamps 130. Geburtstag von der Abteilung Moderne des Paul-Clemen-Museums.

Wohl keine künstlerische Produktion hat die Kunstwelt so durcheinandergewirbelt wie Marcel Duchamps Readymades! Noch heute rätseln Experten, Sammler und Künstler über deren Existenz und Bedeutung. Um die wenigen ersten Readymades als Originale, Fotografien, Repliken und Kopien der Readymades entzündeten sich bald Diskussionen um Autorschaft, den Betrachter und das Betriebssystem Kunst. Doch was meinen wir, wenn wir von „Readymades“ sprechen? - Einen Alltagsgegenstand? Eine Kategorie? Eine Gattung? Ein Prinzip? Epistemische Objekte? Und was hat es mit den Lehr-Remades des Paul Clemen-Museums auf sich? Diskutiert mit Studierenden und Lehrenden der Kunstgeschichte über das „Phänomen Readymade“ und seine Folgen!

 

Donnerstag, 27. Juli 2017, von 14:30 Uhr – 17:00 Uhr, großer Übungsraum, Kunsthistorisches Institut Bonn

 

14:30 Uhr Begrüßung und Einführung (Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet und Kathrin Michel)

Impulsreferate und Diskussion:

Panel 1

14:45 Uhr Svenja Grosser: Fountain: ♀/♂?
Kathrin Michel: Readymade – Die Rolle der Ausstellungen und Museen
15:30 Uhr Kaffeepause

 

Panel 2

15:45 Uhr Leon Jankowiak: “[…]une sculpture toute faite […]”. Von Readymades und Gattungen
Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet: Von Duchamp lernen
16:30 Uhr Abschlussdiskussion und Ausblick

 

Artikelaktionen