Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sonstige Veranstaltungen

Sonstige Veranstaltungen

11.06.2018

UNTER ROSEN #2 – Dystopie-Utopie: George Orwells Filmklassiker »1984«

UNTER ROSEN #2 – Dystopie-Utopie: George Orwells Filmklassiker »1984«

Open Air-Kinoabend: Dienstag, 12. Juni 2018, um 21:30 Uhr im Rosenhof des Hauptgebäudes der Universität Bonn

Der zweite Abend des Sommerprogramms »Unter Rosen« des Kunsthistorischen Instituts kommt als Open Air-Kino in den Rosenhof! Gezeigt wird der Filmklassiker »1984«. Mit dieser Adaption des Romans von George Orwell richtet die Themenreihe »Wir – into the future« nun ihren Blick auf mögliche Zukunftskonzepte – hier auf eine Dystopie, in der die Gesellschaft »Ozeaniens« unter den wachsamen Augen von »Big Brother« sich der englischen Sprache entledigt und gegen »Neusprech« eintauscht.

Im Anschluss an die Credits werfen wir einen Blick auf Trailer des Kinoprogramms der letzten Jahre und laden ein zur Diskussion über die Frage, welchen Wandel Dystopie-Utopie-Vorstellungen vollzogen haben. Wir – into the future: Welche Vision würden wir heute aufschreiben?

Gleichzeitig stellt dieser Abend den Auftakt einer neuen Filmreihe der Fachschaft dar.

Sie alle sind herzlich eingeladen!

Anders als Orwell, der sich zum Verfassen seines letzten Werkes auf eine Herbrideninsel ohne Zugang zu fließend Wasser und Strom zurück zog, hoffen wir auf zahlreiche Besucher und einen angeregten Meinungsaustausch.

Einlass ab 21:00 Uhr. Für Getränke ist gesorgt! Bei schlechtem Wetter wird der Abend in den großen Übungsraum verlegt.

 

Save the dates:

UNTER ROSEN #3, Montag, 25. Juni 2018, 19 Uhr: into the future? Ein Umdenkvortrag über Grundeinkommen, Kunst & Nachhaltigkeit – Dipl.-psych. Adrienne Goehler, Publizistin und Kuratorin, ehemal. Präsidentin der Hochschule für bildende Künste Hamburg und ehemal. Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlin

UNTER ROSEN #4, Dienstag, 10. Juli 2018, 19 Uhr: Was ist die Zukunft von Provenienzforschung? – Prof. Dr. Christoph Zuschlag (Kunsthistorisches Institut) und Prof. Dr. Matthias Weller (Institut für deutsches und internationales Zivilprozessrecht sowie Konfliktmanagement) zu einer neuen universitären Disziplin

UNTER ROSEN #5, Montag, 16. Juli 2018, 19 Uhr: Gute Lehre – ein Grillen! – Prof. Dr. Klaus Sandmann, Prorektor für Hochschulplanung und -entwicklung, im Gespräch über künftige Lehr- wie Lernformate

 

 

Zugeordnete Kategorie(n):
25.06.2018

UNTER ROSEN #3 | Umdenkvortrag

UNTER ROSEN #3 | Umdenkvortrag

Adrienne Goehler zu Gast bei UNTER ROSEN am Montag, 25. Juni 2018, 19 Uhr im Rosenhof des Hauptgebäudes

Adrienne Goehler (Psychologin, freie Publizistin, Kuratorin, Fellow am IASS, ehem. Präsidentin der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlin) spricht über

 

UNTER ROSEN #3: Ein Umdenkvortrag.   

 

In ihrer Publikation "Verflüssigung" schreibt Adrienne Goehler über die Veränderungen von einer Arbeitsgesellschaft in einem Sozialstaat hin zu einer Kulturgesellschaft. Die heutige Gesellschaft sieht sich den Bedinungen "projektförmiger Arbeitsverhältnisse" gegenübergestellt, in der die Sicherheit einer Vollbeschäftigung abhanden gekommen ist. Wie darauf reagieren? Wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen eine Möglichkeit? Was hat das mit Ästhetik, Nachhaltigkeit und den Kunst- und Geisteswissenschaften zu tun? Zu diesem Thema kuratierte Adrienne Goehler eine vielbeachtete Ausstellung, die in vielen Ländern dieser Welt bereits gezeigt und wurde und die in diesen Tagen (verlängert bis zum 15. Juli) Station in der alten VHS in Bonn (Kasernenstr. 15) macht. "zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit ist die erste umfassende Ausstellung in der Bundesrepublik, die die kulturelle Dimension von Nachhaltigkeit ins Zentrum rückt, indem sie die Verbindungen von Nachhaltigkeit mit Ästhetik herstellt. Über 55 nationale und internationale Positionen aus Kunst, Wissenschaft, Film und Architektur stellen sich den Fragen des Weiterlebens auf dem in jeder Hinsicht gefährdeten Planeten". (Quelle: z-n-e.de)

Wir freuen uns sehr, dass Adrienne Goehler unserer Einladung gefolgt ist! Sie wird einen Rundgang durch ihre Ausstellung anbieten und ihre Ideen zu Grundeinkommen und der Verbindung zu den Kunst- und Geiseswissenschaften in unserer Reihe UNTER ROSEN in einem Umdenkvortrag zur Disskussion stellen.

 

Einführung und Begrüßung: Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet (Geschäftsführende Direktorin des Kunsthistorischen Instituts) Moderation:  LeFlash - Das Kulturmagazin aus dem Rheinland. Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei.

Zugeordnete Kategorie(n):
12.07.2018

UNTER ROSEN#5: Gute Lehre - ein Grillen! 16.7., 19h im Rosenhof

UNTER ROSEN#5: Gute Lehre - ein Grillen! 16.7., 19h im Rosenhof

Prof. Dr. Klaus Sandmann, Prorektor für Hochschulplanung und -entwicklung im Gespräch

Gute Lehre - ein Grillen!

 

Prof. Dr. Klaus Sandmann (Prorektor für Hochschulplanung und -entwicklung, Uni Bonn) im Gespräch zu künftigen Lehr- und Lernformaten. Einführung: Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet (Kunsthistorisches Institut)

 

"Unsere Mission ist es, unseren Studierenden und jungen Forschenden ein hohes Maß an Bildung und Unterstützung zu bieten und ein Umfeld zu schaffen, das der freien akademischen Diskussion und dem wissenschaftlichen Austausch förderlich ist." So lautet der erste Satz des Leitbildes der Universität Bonn. Dass Lehre auch an einer dezidiert forschungsorientierten Institution eine große Rolle spielt, ist unumstritten, doch wie sieht diese in Bonn aus? Der Begriff "Gute Lehre" geistert seit  geraumer Zeit durch die nationale wie internationale universitäre Landschaft, eine genaue Definition jedoch scheint im ständigen Wandel begriffen.

Unsere letzte Veranstaltung in der Sommersemesterreihe UNTER ROSEN nimmt die Lehrstrategien an der Universität Bonn unter die Lupe: Wie wird an der Universität in 200 Jahren gelehrt? Welche Strukturen der vergangenen 200 Jahre müssen verändert und aufgebrochen werden? Ist der Hörsaal auch künftig ein guter Ort für Lehrende wie Lernende?

Wir sind sehr geehrt, dass sich Prof. Dr. Klaus Sandmann, Professor für Finanzwirtschaft am Institut für Finanzökonomie und Statistik (IFS), die Zeit nimmt, mit uns zu diskutieren und gemeinsam nach möglichen Strategien und Antworten zu suchen.

 

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen! Für das leibliche Wohl ist gesorgt

 

Bar: Fachschaft Kunstgeschichte / Special Event: Rosen-Gin-Blending mit Alexander Racky vom Bellini

 

Zugeordnete Kategorie(n):
23.12.2016

Feier anlässlich des 150. Geburtstags von Prof. Dr. Paul Clemen

Anlässlich des 150. Geburtstags von Prof. Dr. Paul Clemen sind alle Interessierten herzlich zu Vorträgen und einem kleinen Empfang am 31. Oktober 2016, von 16-20 Uhr im Institut eingeladen.

Programm

Regina-Pacis-Weg 1 (Residenzschloss), Hörsaal IX

  • 16-18.30 Uhr
    Begrüßung und Moderation: Prof. Dr. Roland Kanz, Geschäftsführender Direktor KHI
  • Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck, Universität Bonn
    Paul Clemen und die Wandmalereien des Bonner Münsters
  • Prof. Dr. Heijo Klein, Universität Bonn
    Clemen und die Große Düsseldorfer Landesausstellung von 1902
  • Prof. Dr. Heinrich Dilly, Universität Halle:
    Paul Clemen, Luise Straus und Max Ernst im Jahrhundertsommer 1913 zu Bonn
  • Georg Mölich, LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte, Bonn
    Paul Clemen - Reden zur rheinischen Symbolpolitik im Kontext ihrer Zeit (1925/1926)
  • Im Anschluss:
    Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet, Universität Bonn
    Clemen und Rodin

 

  • Ab 19.15 Uhr
    Kleiner Empfang im Paul-Clemen-Museum im Kunsthistorischen Institut, Regina-Pacis-Weg 1 (Residenzschloss)
  • Eröffnung einer neuen Abteilung des Paul-Clemen-Museums: Apparaturen des Kunsthistorischen „Apparats“ - Hilfsmittel für die Lehre (Diaprojektoren, Epidiaskope, etc.)
  • „Enthüllung“ des neu erworbenen Abgusses des Denkers von Rodin

 

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen und bitten um eine kurze E-Mail an Ulrike Knauf.

Zugeordnete Kategorie(n):
23.12.2016

Goldene Promotion von Professor Dr. Dr. h. c. Thomas W. Gaehtgens

Am 17. Nov. 2016 feiert Professor Dr. Dr. h.c. Thomas W. Gaehtgens seine goldene Promotion.

Zu diesem Anlass wird es einen Festvortrag mit dem Titel »Die Beschießung der Kathedrale von Reims im Ersten Weltkrieg« in Hörsaal IX geben, der um 18.00 Uhr c. t. beginnt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
 

Zugeordnete Kategorie(n):
05.02.2017

PLI SCORE PLI: Mary Bauermeister | Christian Jendreiko

PLI SCORE PLI: Mary Bauermeister | Christian Jendreiko

Ein Projekt von Studierenden des Kunsthistorischen Instituts und dem Kunstmuseum Solingen.

Die Ausstellungseröffnung erfolgt am 12. Februar, 11.30 Uhr im Kunstmuseum Solingen. Einen Flyer können Sie hier herunterladen.

Zugeordnete Kategorie(n):
10.04.2017

ART Abende des Kunstmuseums Bonn

ART Abende des Kunstmuseums Bonn

Das Kunstmuseum Bonn bietet am 26. April und am 17. Mai 2017 wieder ART Abende an und lädt die Studierenden des Kunsthistorischen Instituts herzlich ein.

ART Abend – Im Fokus: Grafik

Am 26. April 2017 lädt Frau Kathrin Michel vom Kunstmuseum Bonn zu einem ART Abend zum Thema "Grafik" ein. Dr. Barbara J. Scheuermann, die erst wenige Monate am Bonner Kunstmuseum tätig ist, zeigt im Grafik-Depot ihre Highlights und gibt exklusive Einblicke in diesen Sammlungsbereich. Ca. 5000 Siebdrucke, Radierungen, Zeichnungen und Künstlerbücher internationaler Künstler umfasst die Grafische Sammlung des Kunstmuseums, die oft aus konservatorischen Gründen nicht permanent im Museum ausgestellt sind. Bei dieser Veranstaltung habt ihr die Möglichkeit die heimlichen Stars der Sammlung kennenzulernen!

Bitte melden Sie sich unter: [Email protection active, please enable JavaScript.] zur Veranstaltung an. Der Eintritt ist frei.

 

ART Abend "New Originals"

Studierende der Kunstgeschichte laden als Kunstvermittler am 17. Mai 2017, von 18.00 – 21.00 Uhr, zu Gesprächen rund um die Ausstellung "New Originals", Wahrnehmung und den Status von Original und Reproduktion ein. Für Studierende ist der Eintritt frei! Alle anderen Besucher sind ebenso willkommen, für sie gilt der reguläre Museumseintritt.

 

Nähere Informationen findet ihr im Veranstaltungskalender.

 

Der ART ABEND im Kunstmuseum Bonn ist eine Kooperation mit dem Kunsthistorischen Institut der Rheinischen- Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und findet im Rahmen des Dies Academicus der Universität statt. Mit Unterstützung durch den Verein der Freunde des Kunstmuseums Bonn e.V.

Zugeordnete Kategorie(n):
11.09.2017

Saisonstart Bonn 16. Sept. 2017

Saisonstart Bonn 16. Sept. 2017

EINE REISE DURCH RAUM UND ZEIT im Paul-Clemen-Museum 16. Sept. 2017, von 10:30 Uhr–16:30 Uhr

Das Paul-Clemen-Museum versammelt Abgüsse und Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten, kleine und große kulturelle Zeugnisse: Portalskulpturen, Elfenbeinkästchen und Porträtbüsten aus Bonn, Aachen und Chartres. Tourguides des Museums nehmen Sie mit auf eine Reise um die Welt, von Straßburg über Florenz bis Byzanz - mit Uta von Naumburg, Hermann von Helmholtz, Michelangelo und Marcel Duchamp! Beim Sightseeing den Fotoapparat nicht vergessen!

Weitere Informationen zum Saisonstart und dem Programm finden Sie hier:
www.saisonstart-bonn.de/2017.html

und

www.uni-bonn.de/neues/saisonstart-bonn-die-bonner-kunst-und-kultursaison-wird-eingelaeutet/

 

Zugeordnete Kategorie(n):
05.07.2017

Das Ich-Produkt? Authentizität als Marketinginstrument

Das Ich-Produkt? Authentizität als Marketinginstrument

Filmabend #7, Mittwoch, 12. Juli 2017, 21:30 Uhr, KHI_Bar geöffnet ab 21:00 Uhr

Das Ich-Produkt?
Authentizität als Marketinginstrument.

Ein interaktiver YouTube-Vortrag von Patrick Nehls (Medienwissenschaften) mit Bibi, Julien, Justin, Lana & Co.

filmabend#7_julien.jpg

 

 

Filmabend goes Uni:
Sommerliche Temperaturen bringen die Filmabende des K186 auf die Dachterrasse des Kunsthistorischen Instituts: Am 12. Juli eröffnen Patrick Nehls (Medienwissenschaften Bonn), Bibi & Co. die internationale YouTube-Session mit einem Impulsvortrag zu Fragen der viralen Ich-Versicherung-Produktion-Vermarktung. Was das mit Kunst zu tun hat? Schaun mer mal...

Einlass ab 21:00 Uhr, die KHI_Bar ist geöffnet. Das Licht wird um 21:45 Uhr gedimmt (www.sonnenuntergang-zeit.de). Tor ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.

 

 

Ordnungsbehördliche Hinweise:
Bitte den Eingang HOFGARTEN des KHI nutzen.
Decken, Mückenspray, Sonnenstühle, fatboys, Luftmatratzen dürfen mitgeführt werden.


Herzliche Grüße,
in Vorfreude auf einen kontroversen OpenAir-Austausch

Patrick Nehls, Julia Krings, Michael Stockhausen

Zugeordnete Kategorie(n):
06.10.2017

Die italienischen Kleinbronzen und Plaketten der Stiftung Kunsthaus Heylshof in Worms | Worms, Museum Heylshof | 22. Oktober – 31. Dezember 2017

Die italienischen Kleinbronzen und Plaketten der Stiftung Kunsthaus Heylshof in Worms | Worms, Museum Heylshof | 22. Oktober – 31. Dezember 2017

Das Bonner Kunsthistorische Institut und das Museum Helyshof in Worms laden herzlich zur oben genannten Ausstellung ein. Diese und ein neuer Bestandskatalog wurden unter der Leitung von Prof. Dr. Georg Satzinger (KHI) und Dr. Volker Krahn (Staatliche Museen zu Berlin) von fünf Bonner Studierenden erarbeitet.

Cornelius von Heyl (1843–1926) und seiner Frau Sophie (1847–1915) gelangen in den Jahrzehnten zwischen 1870 und 1916 bedeutende Erwerbungen von Kleinbronzen und Plaketten vor allem der italienischen Renaissance und des Frühbarock. In Zeiten einer umfassenden Begeisterung für solche wegen ihrer künstlerischen wie dekorativen Qualitäten hochgeschätzten Objekte trugen sie, beraten von dem Berliner Museumsdirektor Wilhelm Bode, gegen starke Konkurrenz von Privatsammlern und Museen eine exquisite kleine Kollektion zusammen. Sie bereichert die umfassenden Sammlungen des Heylshofes um ein besonders signifikantes Segment und enthält nicht wenige Stücke, die jedem großen internationalen Museum Ehre machen würden.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie demnächst hier.
 

Zugeordnete Kategorie(n):
Artikelaktionen