One
Kontakt
Kunsthistorisches Institut der
Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 1
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 73 72 92 (Geschäftszimmer)
Fax: 0228 / 73 73 34
E-Mail: khi(at)uni-bonn.de
                                                                         
Allgemeine Studienberatung

Julia Krings M.A. (Kustodin)
E–Mail: j.krings[at]uni-bonn.de 
Tel.: 0228 / 73 75 79

 

Charlotte Mende M.A.
(Studiengangsmanagerin)
E-Mail: ch.mende[at]uni-bonn.de
Tel.: 0228 / 73 94 61

 
Two
Öffnungszeiten vorlesungsfreie Zeit (13.02.-17.04.2017

Institut, Bibliothek und Paul-Clemen-Museum
Mo–Fr: 9–16 Uhr
vom 20. bis einschließlich 27.02. bleibt das Institut geschlossen

Sekretariat
Mo–Fr: 9.00–12.00 Uhr
Mo–Do: 15.00–16.00 Uhr

Diathek
siehe PDF

 

bonnus - das Suchportal der Universität
Hilfe verantwortlich: ULB Bonn
KHI auf Facebook

Facebook Icon

Folgen Sie uns
auf Facebook!

 

 

 

 

uni-bonn.tv
Videos über die
Museen und Sammlungen
der Universität Bonn
 
Sie sind hier: Startseite Studium M.A. Kunstgeschichte

M.A. Kunstgeschichte


Inhalt und Studienziele
Unser forschungsorientierter Masterstudiengang Kunstgeschichte vermittelt vertieftes Wissen und methodische Eigenständigkeit im gesamten Gegenstandsbereich der Kunstgeschichte. Sie erwerben intensive Kenntnisse mittelalterlicher, neuzeitlicher, moderner und zeitgenössischer Kunstwerke, diskutieren Gattungs- und Medienfragen und studieren deren Auswertung, Interpretation und Rezeptionsformen. Zentrales Lernziel ist die forschungs- und praxisorientierte Anwendung kunsthistorischer Analyseverfahren und Methoden. Diese Kenntnisse sollen Ihnen den Einstieg in klassische kunsthistorische Arbeitsbereiche ermöglichen, Ihnen zugleich aber auch die erforderliche Flexibilität verleihen, um in neuen oder entfernteren Berufsfeldern für Geisteswissenschaftler Fuß zu fassen.


Studienbeginn und Regelstudienzeit
Der Masterstudiengang Kunstgeschichte kann an der Universität Bonn sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit beträgt zwei Jahre (vier Semester).


Studienaufbau und-verlauf
Unser Master-Studiengang Kunstgeschichte zielt auf die Vermittlung

  • eines an den aktuellen Forschungsfragen orientierten kunsthistorischen Fachwissens auf der Basis vertieften Grundlagenwissens
  • sowie methodischer und analytischer Kompetenzen, die zu einer selbständigen Erweiterung der wissenschaftlichen Erkenntnisse befähigen, wobei Forschungsmethoden und -strategien eine zentrale Bedeutung haben.

Damit werden unseren Studierenden die notwendigen Kenntnisse vermittelt, die Ihnen den Einstieg in fachwissenschaftliche Berufsbereiche ermöglichen und darüber hinaus für die Zulassung zum Promotionsstudiengang erforderlich sind.
Im Rahmen unseres breiten, facettenreichen Lehrangebots, das Vorlesungen, Übungen, Seminare, Exkursionen, Übungen vor Originalen und Forschungskolloquien umfasst, erwerben Sie vertiefte Kenntnisse mittelalterlicher, neuzeitlicher, moderner und zeitgenössischer Kunstwerke. Sie diskutieren Gattungs- und Medienfragen und studieren deren Auswertung, Interpretation sowie Formen der Rezeption. Neben der forschungsorientierten Anwendung kunsthistorischer Methoden vertiefen Sie Ihre Fähigkeiten im Bereich der mündlichen Präsentation und der Durchführung schriftlicher Forschungsarbeiten.
Das erste Studienjahr bietet die Möglichkeit zur Vertiefung der Fachkenntnisse und bereitet damit die fachliche Spezialisierung des zweiten Studienjahres vor. Unsere Forschungsmodule bereiten Sie auf die Masterarbeit zu einem Gegenstand der Kunstgeschichte vor, mit der Sie Ihr Studium abschließen. Insgesamt sind während des Studiums 120 Leistungspunkte zu erwerben. Im Praxisbereich sind eine Exkursion (5 Tage) und 2 Übungen vor Originalen Pflicht. Die in den Modulen zu erwerbenden Leistungspunkte gliedern sich auf in 7 kunsthistorische Pflichtmodule (70 LP) und 2 zu belegende Wahlpflichtmodule (Import, 20 LP). Die Masterarbeit wird im Umfang von 30 Leistungspunkten angerechnet.

Der zweijährige Studienverlauf gliedert sich folgendermaßen:

1. Studienjahr

  • Modul A: Aufbaumodul Kunstgeschichte des Mittelalters
  • Modul B: Aufbaumodul Kunstgeschichte der Neuzeit
  • Modul C: Kunstgeschichte der Moderne
  • Modul D: Aufbaumodul Praxisfelder der Forschung
  • Modul E: Aufbaumodul Gattungen und Medien
  • Modul F: Wahlpflichtmodul (Import, wählbar aus dem Angebot der Philosophischen Fakultät der Uni Bonn und kooperierender Fächer)

2. Studienjahr

  • Modul G: Forschungsmodul Kunsthistorisches Kolloquium
  • Modul H :Forschungsmodul Kunsthistorische Systematik und Kritik
  • Modul I: Importmodul (wählbar aus dem Angebot der Philosophischen Fakultät der Uni Bonn und kooperierender Fächer)

Studienverlaufsplan

nach oben

Fächerkombination
Unser Master-Studiengang Kunstgeschichte sieht kein Nebenfachstudium, sondern den Import von zwei fachfremden Wahlpflichtmodulen vor. Diese können aus dem Bereich der Philosophischen Fakultät stammen, auf Antrag auch aus anderen Fakultäten.

nach oben

Zugangsvoraussetzungen und Empfehlungen
Zum Masterstudiengang Kunstgeschichte können gemäß der Prüfungsordnung folgende Bewerber/innen zugelassen werden:

a) Absolventinnen und Absolventen der Universität Bonn, die den Bachelor-Studiengang der Philosophischen Fakultät im Kernfach, Zwei-Fach oder Begleitfach "Kunstgeschichte" im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten studiert haben,
b) Absolventinnen und Absolventen anderer Studiengänge der Universität Bonn, die Module des Fachs "Kunstgeschichte" im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten studiert haben, 
c) Absolventinnen und Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem der oben genannten Studiengänge und dabei mindestens 60 Leistungspunkte in kunstgeschichtlichen Modulen erworben haben,
d) Bewerber und Bewerberinnen, die erst im Semester der Bewerbung ein Studium nach den Buchstaben a-c abschließen werden, sofern sie bereits mindestens 132 Leistungspunkte erreicht haben. Solche Bewerber und Bewerberinnen können eingeschrieben werden, wenn sie bis zum 30. September (für das folgende Wintersemester) bzw. 31. März (für das folgende Sommersemester) das Zeugnis über das abgeschlossene Studium nachreichen.

Für Bonner Bachelorabsolventen gilt laut Prüfungsausschussbeschluss vom 10.7.2013 in Hinblick auf das Masterbewerbungsverfahren zum Wintersemester 2014/2015: Alle Bachelorprüfungsleistungen müssen zum Beginn des Masterstudiums erbracht sein. Die Bachelorarbeit muss bis spätestens 15.10.2014 eingereicht werden. Der Bacherlorabschluss muss im WS 2014/2015 für alle Masterstudierenden im 1. Fachsemester bis spätestens 18.12.2014 im Prüfungsbüro nachgewiesen sein. 

In Zweifelsfällen entscheidet das Prüfungsamt über die Gleichwertigkeit von Prüfungs- und Studienleistungen zu den geforderten Studienvoraussetzungen.

Darüber hinaus sind folgende sprachlichen Voraussetzungen zu erfüllen:
1. zwei moderne Fremdsprachen aus dem europäischen Sprachraum (im Umfang von 3 erfolgreich absolvierten Schuljahren (GeR-Niveau A2). Eine dieser Fremdsprachen muss Englisch sein, als weitere fachspezifisch relevante Sprachen werden empfohlen: Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch
2. das Latinum oder Lateinkenntnisse in einem Umfang, der dem Grundkurs von 12 Leistungspunkten im Optionalbereich für die Bachelorstudiengänge der Universität Bonn entspricht.

Bewerber müssen sich gegebenenfalls einem Verfahren zur Feststellung der besonderen studiengangsbezogenen Eignung unterziehen, deren allgemeines Verfahren in Anhang 1 der Masterprüfungsordnung geregelt wird.

Bewerbern und interessierten Quereinsteigern empfehlen wir unsere individuelle Studienberatung:

Julia Krings M.A. (Kustodin)

Raum 103a (Etscheidhof)
Tel. 0228 - 737579
E-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
Sprechstunde: Freitags, 10-12 Uhr | Termine können u. U. in der vorlesungsfreien Zeit abweichen.

Charlotte Mende M.A. (Studiengangsmanagerin)

Raum 103a (Etscheidhof)
Tel. 0228 - 739461
E-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
Sprechstunde: Dienstags, 10-12 Uhr | Termine können u. U. in der vorlesungsfreien Zeit abweichen.

 
nach oben

Bewerbung
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit einem online bereitgestellten, ausgefüllten und unterschriebenen Formular dirket an das Masterprüfungsbüro der Philosophischen Fakultät. Bitte informieren Sie sich über die Fristen auf der dafür eingerichteten Internetseite.

Prüfungsbüro der Philosophischen Fakultät

nach oben


Studienordnung
Für die Bachelor- und Master-Studiengänge der Philosophischen Fakultät der Uni Bonn wird es keine gesonderten Studienordnungen geben.
Die Prüfungsordnungen dieser Studiengänge enthalten in der Regel ausführliche Beschreibungen der Studienabläufe und geben Anhaltspunkte für die Gestaltung der Studienpläne.

Die Prüfungsordnungen finden Sie auf den Seiten der Universität Bonn indem Sie unter "Weiterführende Studiengänge" auf die "Studiengänge der Philosophischen Fakultät" klicken.

Ältere Masterprüfungsordnungen (gültig bis SoSe 2012 inklusive)

Neue Masterprüfungsordnung (ab 2013)

nach oben

Berufsfelder

  • Wissenschaft (Universitäten, spezielle Forschungseinrichtungen)
  • Staatliche, kommunale und private Museen
  • Obere und untere Denkmalbehörden
  • Ausstellungsbereich (national/international: Kuratorentätigkeit, Führungen, Leihverkehr, Logistik, etc.)
  • Versicherungswesen (national/international: Gutachter, Schadensregulierer, etc.)
  • Tourismus (national/international: Studienreiseleitung/Programmentwicklung)
  • Kulturbereich (Event-Organisation und Management, Referent in Kulturinstitutionen, Mitarbeiter in Bibliotheken und Archiven)
  • Journalismus (Redakteur/Lektor etc. bei Nachrichtenagenturen, Verlagen, Rundfunk, Fernsehen, Online-Medien)
  • Kunsthandel (national/international: Galerien, Auktionshäuser, etc.)
  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. in Kunstvereinen, Unternehmen, Institutionen, Verbänden, Stiftungen)

Für einige Positionen ist eine Promotion Eingangsvoraussetzung.

nach oben

Beratungsmöglichkeiten
Sie haben noch Fragen? Wenden Sie sich bitte an unsere Studienberatung.

nach oben

 

Artikelaktionen